KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

 Datenbank

Veranstaltungskalender Kultur+Vermittlung

permanente Veranstaltung

theater.wozek
LUST AM LEBEN – was kostet die Freiheit?



©theater.wozek
Link zur Veranstaltung: http://www.theater-wozek.at

Kategorie(n): Performance

Kunstsparte(n): Spartenübergreifend

Stadt oder Gemeinde
Korneuburg

Location
Musikfreundesaal

Information
Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

im Rahmen des Bundesprojektes „zusammen:wachsen – Kunst und Integration“ möchten wir Ihnen und Ihren SchülerInnen unsere aktuelle Produktion „LUST AM LEBEN – was kostet die Freiheit?“ empfehlen.

Das Stück wurde unter der Regie von Karl Wozek mit jungen Menschen mit Fluchterfahrung sowie jungen in Österreich geborenen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund erarbeitet und geht der Frage nach: Wie wollen und können wir gemeinsam gut leben?

Termine: Freitag 28. September 2018 um 10 Uhr
Spielort: Musikfreundesaal, 2100 Korneuburg, Wiener Straße 20
Tickets: office@theater-wozek.at oder 0660/867 2446

Die Theaterperformance „LUST AM LEBEN - was kostet die Freiheit?“ spielt mit Sinn-Fragen und untersucht Lösungsansätze, die den Menschen ins Zentrum stellen und nicht ein System.


Vermittlungsprogramm
Was heißt Integration oder was haben wir schon verloren und was suchen wir noch?

Ein leerer Saal. Plötzlich Stimmen. Eine Gruppe betritt den Raum. Menschen aus verschiedenen Kulturen. Die Sprachen vieler ergeben einen noch unbekannten, neuen Sound. Die Gäste sind angekommen. Der Saal wird eingerichtet. Es gibt einen Plan. Eine Art Ordnung wird hergestellt. Für eine bessere Zukunft.
Aber wie soll diese Zukunft aussehen? Und welche Ordnung ist die richtige Ordnung? Wer bestimmt das? Existiert ein Mitspracherecht? Wie viel Verwandlungspotential steckt in dieser reglementierten Ordnung? Wie viel Verwandlungspotential steckt in uns? Und was hat das alles mit der Freiheit zu tun?

Die Theaterperformance „LUST AM LEBEN - was kostet die Freiheit?“ spielt mit Sinn-Fragen und untersucht Lösungsansätze, die den Menschen ins Zentrum stellen und nicht ein System.

DarstellerInnen: Julia Vozenilek, Andreas Orth, Hasti Azimi, Parisa Zahedi, Faiz Rasuli, Tanja Troll, Max Glatz, Fahima Sahebzada, Rasoul Hosseini, Dorna Barzegar, Ulrike Zachhuber, Helene Hütter, Michael Pockberger
Regie: Karl Wozek
Regieassistenz: Ulrike Zachhuber
Projektassistenz: Elfi Vozenilek
Ausstattung: Michael Gröger

Mehr Informationen über uns und dem Projekt: www.theater-wozek.at oder www.dschungelwien.at.


Veranstalter
theater.wozek
Sperlinggasse 24
2331 Vösendorf

Kontakt:
Elfi Vozenilek

+43 660 867 2446
https://www.theater-wozek.at/

» Alle Events des Veranstalters

Anmeldung für Netzwerkpartner

E-Mail-Adresse

Passwort

» Ich habe mein Passwort vergessen

 


Veranstalter:

Bundesland (Veranstaltung):

Stadt oder Gemeinde:

Kategorie:

Kunstsparte:

Datum:
  -  
permanente Veranstaltungen
zeitlich begrenzte Veranstaltungen





auf Facebook teilen twitter Drucken