KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

KulturKontakt Austria (KKA) organisiert gemeinsam mit Res Artis, dem weltweiten Netzwerk für Residenzprogramme, erstmals eine internationale Konferenz in Österreich.KKA als Partner von Res Artis will die Konferenz nützen, um den Dialog über den Aufbau einer nachhaltigen, grenzüberschreitenden Zivilgesellschaft in Europa anzuregen. Entsprechend lautet das Konferenzthema „Tore und Brücken“. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf Residence-Programmen für Schriftsteller/innen, Übersetzer/innen und darstellende Künstlerinnen und Künstler.Termin:  02. – 05. 05. 2012 Orte:      WUK Kunsthalle Exnergasse, Währinger Straße 59, 1090 WienStrabag Kunstforum, Donau-City-Straße 9, 1220 WienAtelierbesuche in BratislavaErwartungen an die Konferenz„Ich erhoffe mir, dass die Konferenz dieses Netzwerk in Österreich bekannter macht und das Interesse an Artists-in-Residence-Programmen größer wird“, so Annemarie T

Artikel

 Presse

April 2012

Res Artis Konferenz erstmals in Österreich


KulturKontakt Austria (KKA) organisiert gemeinsam mit Res Artis, dem weltweiten Netzwerk für Residenzprogramme, erstmals eine internationale Konferenz in Österreich.

KKA als Partner von Res Artis will die Konferenz nützen, um den Dialog über den Aufbau einer nachhaltigen, grenzüberschreitenden Zivilgesellschaft in Europa anzuregen. Entsprechend lautet das Konferenzthema „Tore und Brücken“. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf Residence-Programmen für Schriftsteller/innen, Übersetzer/innen und darstellende Künstlerinnen und Künstler.

Termin:  02. – 05. 05. 2012 
Orte:      WUK Kunsthalle Exnergasse, Währinger Straße 59, 1090 Wien
Strabag Kunstforum, Donau-City-Straße 9, 1220 Wien
Atelierbesuche in Bratislava

Erwartungen an die Konferenz


„Ich erhoffe mir, dass die Konferenz dieses Netzwerk in Österreich bekannter macht und das Interesse an Artists-in-Residence-Programmen größer wird“, so Annemarie Türk, Leiterin des Bereichs Kulturförderung und Sponsoring bei KKA. Bei Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 30 Ländern – den USA, Indien, Gambia, Nigeria, Algerien, Russland, Ukraine, Polen, Finnland, Schweden, Deutschland, der Schweiz, Serbien, Albanien, Peru, Bulgarien, Ungarn, Tschechien, Litauen, Lettland, Österreich u.a.m. – darf man sich auf eine angeregte Diskussion und viele neue Kontakte freuen. Diskussionsbeiträge und Keynotes werden Impulse setzen: „Zum Beispiel darüber wie sich Artists in Residence in die Kommunen einbringen können und wie der Austausch bzw. die Zusammenarbeit belebt und gestaltet werden kann“, so Türk.

Was ist Res Artis?


Res Artis ist ein weltweites Netzwerk für Residenz-Programme für Künstlerinnen und Künstler und ein internationaler Verband von Künstlerinnen und Künstlerhäusern und –verbänden. Diese fördern durch Residenz- und Austauschprogramme die Entwicklung zeitgenössischer Kunst und unterstützen Künstlerinnen und Künstlern. Res Artis hat mehr als 400 Mitglieder in über 70 Ländern. In Österreich sind neben KKA u.a. auch AIR Niederösterreich und das Künstlerhaus Büchsenhausen Mitglied. Mit der Regionalkonferenz 2012 in Wien setzt Res Artis sein Engagement in Mittel- und Osteuropa fort.



auf Facebook teilen twitter Drucken