KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube

Das von Februar 2012 bis September 2015 durchgeführte Programm gab österreichischen Auslandsschulen die Möglichkeit, vermehrt Kunst- und Kulturvermittlungsprojekte zu verwirklichen.

Artikel

 Archiv und Nachlese

Österreichische Schule Shkodra (Albanien)
Österreichisch-Ungarische Europaschule Budapest
Österreichische Schule Budapest
Österreichische Schule in Guatemala (Instituto Austriaco Guatemalteco)
Österreichisches St. Georg-Kolleg Istanbul
Österreichische Schule Querétaro (Mexiko)
Österreichisches Gymnasium Prag

Initiative „Österreichische Auslandsschulen - Orte des kulturellen Dialogs“


Idee der im Februar 2012 erstmals durchgeführten Initiative „Österreichische Auslandsschulen - Orte des kulturellen Dialogs" war es, österreichischen Auslandsschulen die Möglichkeit zu geben, vermehrt Kunst- und Kulturvermittlungsprojekte zu verwirklichen. Das Projekt endete im September 2015.

Die Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache bzw. der Mehrsprachigkeit der Schülerinnen und Schüler war zentraler Bestandteil der eingereichten Projekte. In den Projekten sollte den Beteiligten die Chance gegeben werden, einen kreativen Zugang zum Umgang mit Sprache(n) zu erforschen. Dabei wurden neue Experimentier- und Handlungsräume eröffnet, um Sprache spielerisch und lustvoll zu erfahren und einzusetzen.

Beteiligt waren die österreichischen Auslandsschulen in Budapest, Guatemala City, Istanbul, Prag, Querétaro und Shkodra.

Die Schulen arbeiteten mit Kunst- und Kulturschaffenden aus Österreich sowie aus den jeweiligen Ländern zusammen. Die Projekte konnten in verschiedensten Kunstbereichen wie Architektur, Bildende Kunst, Tanz, Musik, Theater, Film, Video, Neue Medien, Design, Fotografie, Literatur etc. angesiedelt sein. Wesentlich war, dass sie prozessorientiert und partizipativ angelegt waren.

Die Initiative „Österreichische Auslandsschulen – Orte des kulturellen Dialogs“ wurde vom österreichischen Bildungsministerium initiiert und finanziert. OeAD/KKA war mit der Konzeption und Durchführung der Initiative beauftragt.

In den Quicklinks rechts abrufbar: Alle Kurzbeschreibungen zu den Projekten der Initiative.



auf Facebook teilen twitter Drucken