KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

Marina SteinerProjektleiterint +43 1 523 87 65-40marina.steiner@kulturkontakt.or.at

Artikel

 Presse

September 2011

KKA – Filmretrospektive


Transition to Democracy in Serbia: The Alternative Films of Goran Radovanović


Die Dokumentarfilme des serbischen Regisseurs Goran Radovanović sind wichtige Beiträge für ein besseres Verständnis der Ereignisse und der Situation in Serbien.
KKA hat aufgrund der qualitätvollen Arbeit einige seiner Filme gefördert (Chicken Elections; The Ambulance; Casting: A South East Europe Transition Film). Um die Filme Radovanovićs auch einem österreichischen Publikum vorzustellen, präsentiert KKA im Wiener Bellaria Kino eine Filmretrospektive mit seinen Arbeiten.

Gezeigt werden Dokumentar- und Kurzfilme: Voigtländer, 1896; Second Circle; Otpor: The Fight to Save Serbia; Columba Urbica; Model House; Chicken Elections; The Ambulance (Spielfilm); Terrace; My Country – for internal use only; Casting: A South East Europe Transition Film.

Goran Radovanović, Otpor. The Fight to Save Serbia, 2001


Eröffnung: Fr, 16.09.2011, 19.00 Uhr
Eröffnungsfilm:  Voigtländer; 1896

Termine:   16. – 18.09.2011
Vorstellungsbeginn: jeweils 19.00 Uhr und 20.30 Uhr

Ort: Bellaria Kino, 1070 Wien, Museumstraße, t +43 1 523 75 91

Karten: eine Stunde vor der Vorstellung an der Kinokasse
Pressekarten: Reservierung für kostenfreie Zählkarten unter presse@kulturkontakt.or.at
Information: nicole.marjanovic@kulturkontakt.or.at, t +43 1 523 87 65-44

Goran Radovanović wird bei allen Vorstellungen anwesend sein.

Goran Radovanović


Goran Radovanović wurde 1957 in Belgrad geboren und absolvierte ein Studium der Kunstgeschichte an der Philosophischen Fakultät der Belgrader Universität.
Zwischen 1977 und 1980 ermöglichte ihm ein Stipendium des Goethe-Instituts einen Studienaufenthalt in München. Nach seiner Rückkehr nach Belgrad begann er als Drehbuchautor und Regisseur zu arbeiten. Radovanovic ist Mitglied der Europäischen Filmakademie Berlin und des Verbandes der Filmschaffenden Serbiens.
Zur Zeit arbeitet Radovanović als Gastprofessor am EICTV (International Film and Television School) in San Antonio de los Banos auf Kuba.

Programm


Fr, 16.09.2011
19.00 Uhr:  Eröffnung; Voigtländer, 1896; Second Circle
20.30 Uhr:  Otpor: The fight to Save Serbia

Sa, 17.09.2011
19.00 Uhr:  Columba Urbica; Model House; Chicken Elections
20.30 Uhr: The Ambulance

So, 18.09.2011
19.00 Uhr: Terrace; My Country - for internal use only
20.30 Uhr: Casting: A South East Europe Transition Film

Filme


Voigtländer, 1896
14 min, 35 mm, color, 1987
OmenglU
Drehbuch, Regie und Produktion: Goran Radovanović, Kamera: Karpo Godina

Es ist dies der erste Film von Goran Radovanović und ist den Anfängen des Kinos gewidmet.

Terrace
14 min, 35 mm, color, 1990
Drehbuch, Regie und Produktion: Goran Radovanović, Kamera: Radoslav Vladić
OmenglU

Eine Studie, in der eine hyperrealistische Situation ins Absurde kippt und an eine Metapher Becketts erinnnert.
Ausgezeichnet beim Dokumentar- und Kurzfilmfestival Belgrad 1992 (beste Kamera) sowie beim Manaki Film Festival Bitola 1992.

Columba Urbica
8 min, 16 mm, color, 1994
Drehbuch, Regie und Produktion: Goran Radovanović, Kamera: Radoslav Vladić
OmenglU

1994, am Fuß einer mittelalterlichen Festung, in der Nähe des Stadtzentrums lebt der Rom Jašar Džemalov in einer illegal errichteten Hütte ohne Wasser und Strom. Ein Laib Brot kostet dreieinhalb Billionen Dinar. Der Kampf um verwertbare Reste aus Abfalleimern und Müllhalden bestimmt das Leben vieler Menschen. Jasar verliert diese Schlacht, aber nicht seinen Willen zu überleben ....

Zahlreiche Auszeichnungen und Preise u.a. Grand Prix Torino 1995, Kurzfilmtage Hamburg 1995, Lissabon 1996.

Second Circle
27 min, Beta SP, color, 1997
Drehbuch, Regie und Produktion: Goran Radovanović, Kamera: Radoslav Vladić
OmenglU

Drei Roma-Familien erzählen: eine verfügt über eine Toilette, die andere nicht und die dritte baut such gerade eine ...

Erhielt den Special Award der Jury des Independent Festivals in Kosice.

My Country-for internal use only
24 min, Beta SP, color, 2000
Drehbuch, Regie und Produktion: Goran Radovanović, Kamera: Radoslav Vladić
OmenglU

Serbien 1999: extreme Armut, Korruption, ethnische Probleme, die Aggression der NATO, Manipulation der Bevölkerung durch die vom Staat gelenkten Massenmedien und der Hunger nach demokratischen Verhältnissen.

Diese Dokumentation wurde bei mehr als 50 internationalen Filmfestivals gezeigt und erhielt 14 Preise (San Antonio, Austin, Seattle, Ibiza, Rom, Genf, u.a.m.).

Model House
21 min, Beta SP, color, 2001
Drehbuch, Regie und Produktion: Goran Radovanović, Kamera: Radoslav Vladić
OmenglU

Die Dokumentation folgt einer serbischen Putzfrau, die aus der Krajina flüchten mußte. Dankbar arbeiten zu können, erinnern sie die Häuser, die sie reinigt auch an das, was sie verloren hat. Ihre Erzählung wird begleitet von Szenen des NATO-Bombardments, von Bildern aus schäbigen Flüchtlingslagern und Zitaten aus dem staatlichen Fernsehen.

Im Programm von mehr als 30 internationalen Filmfestivals, mit 3 Preisen ausgezeichnet
(Tokyo, Bochum und Picciano).

Otpor: The Fight to Save Serbia
52 min, Beta SP, color, 2001
Drehbuch und Regie: Goran Radovanović, Kamera: Radoslav Vladić, Produktion: TPI
OmenglU

Dieser Film über Otpor, einer breiten Widerstandsbewegung, ist ein Film über Serbien am Ende der 90er Jahre, einem isolierten Land, ausgeschlossen aus der internationalen Gemeinschaft und geschwächt von einer fast zehnjährigen Wirtschaftsblockade. Ein Land, das sich in neuen Grenzen wiederfinden musste, ausgeliefert einer Diktatur .... dem Bombardement der NATO.

Gezeigt von mehr als 20 Fernsehstationen rund um den Erdball.

Casting: A South East Europe Transition Film
52 min, Beta SP, color, 2003
Drehbuch, Regie und Produktion: Goran Radovanović, Kamera: Radoslav Vladić
OmenglU

Was haben Sex, Überlebensstrategien, Serbien und Panties gemeinsam? Eine Dokumentation, die die Probleme von Gesellschaften im Wandel reflektiert ...

Auf mehr als 30 Filmfestivals gezeigt und mit 3 Preisen ausgezeichnet (Madrid, TUI, Sofia).

Chicken Elections
48 min, Beta SP, color, 2005
Drehbuch, Regie und Produktion: Goran Radovanović, Kamera: Radoslav Vladić
OmenglU

Chicken Elections ist eine komische, traurige und wunderbar ironische Geschichte über die Einsamkeit, die Abwanderung aus den Dörfern und das Sterben vor dem Tod.
Eine alte serbische Bäuerin bekam ein Handy von ihrem Enkelsohn, eim Polizisten, geschenkt. Noch bevor sie gelernt hat, dieses zu benutzen, stirbt sie ...

Auf mehr als 30 internationalen Filmfestivals und in Amsterdam, Belgrad, Perm, Aland Islands und Taiwan ausgezeichnet.

The Ambulance
84 min, 35 mm, color, 2009 - Spielfilm
Drehbuch, Regie und Produktion: Goran Radovanović, Kamera: Radoslav Vladić.
Ko Produzenten: L. Botassi, D. Danquart, J. Jasniger-Radovanović
OmenglU

Thema des ersten Spielfilms von Goran Radovanović sind die grundlegenden sozialen Änderungen in der serbischen Gesellschaft um die Jahrtausendwende. Dem Geist des Neorealismus folgend wird diese Entwicklung mit drei Geschichten in drei unterschiedlichen Zeitabschnitten erzählt, verbunden aber durch einzelne Charaktere. Ein beeindruckender Film über das Überleben in schwierigen Zeiten und gleichzeitig ein Portrait der serbischen Gesellschaft.



auf Facebook teilen twitter Drucken








 Quicklinks

Über uns