KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

Der Bank Austria Literaris ging aus der gemeinsamen Buchreihe „EditionZwei“ hervor und zählte zu den höchstdotierten Förderpreisen für Literatur aus dem Osten und Südosten Europas.

Artikel

 Schnittstellen + Vernetzung

Bank Austria Literaris


Attila Ménes, Autor, Milo-Dor-Stipendium 2013
Carmen Bendovski (Direktorin RKI), Nikolaus Kinsky (Schauspieler), Annemarie Türk
György Buda  (Übersetzer), Attila Ménes
Annemarie Türk, György Buda, Attila Ménes
György Buda, Attila Ménes, Brigitte Burgmann (KKA), Katja Erlach (Identity & Communications Bank Austria), Annemarie Türk, Nikolaus Kinsky, Gerhard Kowař (Direktor KKA)


Um die literarische Szene in Ost- und Südosteuropa zu fördern, wurde von 2006 – 2012 der Bank Austria Literaris von der Bank Austria, KulturKontakt Austria und dem Wieser Verlag vergeben. Die Bücher der PreisträgerInnen erschienen in der gemeinsamen Buchreihe „EditionZwei“.

PreisträgerInnen 2006, 2008, 2010, 2012


Teodora Dimova/Bulgarien
Die Mütter

Florin Lazarescu/Rumänien
Unser Sonderberichterstatter

Anna Zonová/Tschechische Republik
Zur Strafe und zur Belohnung

Agda Bavi Pain/Slowakische Republik
Am Ende der Welt

Srđan Valjarević/Serbien
Como

Palmi Ranchev/Bulgarien
Ein bisschen Glück für später

Rudolf Jurolek/Slowakische Republik
Das Leben ist möglich

Renata Šerelytė/Litauen
Blaubarts Kinder

Ákos Fodor/Ungarn
Gongklänge. 99 ungarische Miniaturen

Boris Chersonskij/Ukraine
Familienarchiv

Martin Ryšavy/Tschechien
Dimitrij der Heiler

Adisa Bašić/Bosnien-Herzegowina
Promotivni spot za moju domovinu / Ein Werbespot für meine Heimat



auf Facebook teilen twitter Drucken