KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

Seit dem Jahr 2000 nehmen Lehrlinge der Firma Collini jährlich an Kulturprojekten teil. Partner waren dabei das Jüdische Museum Hohenems, tanztheater walk Feldkirch, das Landesmuseum Bregenz und KulturKontaktAustria, aber auch viele Künstler/innen wie z.B. Augustin Jagg (Theater Kosmos Bregenz) oder Günther Blenke (Metallkünstler Hohenems). Projektleiter/innen waren neben anderen Brigitte Walk, Helmuth Schlatter und Bruno Winkler. Die Präsentationen nach den Kulturprojekten waren jeweils Highlights, der Weg dahin, Lehrlinge an Kultur heranzuführen, oftmals sehr mühsam. Aber die Arbeit lohnte sich und dankbar nahmen wir damit verbundene Würdigungen und Anerkennungen von offizieller Seite an.Guntram Obwegeserehemaliger Leiter der Lehrlingsausbildung, Firma Colliniwww.collini.euStatement Petra Schlagbauer und Doris Oberholzer (für ARTgenossen)In den sechs Jahren meiner Tätigkeit als Direkto

Artikel

 30 Jahre KKA

Statement Guntram Obwegeser


Seit dem Jahr 2000 nehmen Lehrlinge der Firma Collini jährlich an Kulturprojekten teil. Partner waren dabei das Jüdische Museum Hohenems, tanztheater walk Feldkirch, das Landesmuseum Bregenz und KulturKontaktAustria, aber auch viele Künstler/innen wie z.B. Augustin Jagg (Theater Kosmos Bregenz) oder Günther Blenke (Metallkünstler Hohenems). Projektleiter/innen waren neben anderen Brigitte Walk, Helmuth Schlatter und Bruno Winkler. Die Präsentationen nach den Kulturprojekten waren jeweils Highlights, der Weg dahin, Lehrlinge an Kultur heranzuführen, oftmals sehr mühsam. Aber die Arbeit lohnte sich und dankbar nahmen wir damit verbundene Würdigungen und Anerkennungen von offizieller Seite an.

Guntram Obwegeser
ehemaliger Leiter der Lehrlingsausbildung, Firma Collini
www.collini.eu


web_-Guntram-Obwegeser_c_Gu

Statement Petra Schlagbauer und Doris Oberholzer (für ARTgenossen)


In den sechs Jahren meiner Tätigkeit als Direktorin einer Berufsschule wurde ich von der Notwendigkeit der Kulturvermittlung in der Lehrlingsausbildung überzeugt. Programme wie K3 machen es möglich, Schüler/innen bei der Erlangung der notwendigen persönlichen und beruflichen Kompetenzen zu unterstützen. An der BS FM hat sich die Einbindung von kultureller Bildung als Erfolgsrezept zur Erreichung von personalen und sozialen Kompetenzen, Eigenverantwortlichkeit und Eigeninitiative herausgestellt. Die Zusammenarbeit mit KKA bewirkt, dass Lehrer/innen mit Schülerinnen und Schülern arbeiten, die in ihrem Lernalltag Kreativität entfalten können und dadurch Werte wie Freude, Stolz und Erfolg erleben.

Michaela Pokorny
Schulleiterin der Berufsschule für Frisur und Maskenbild, Wien
www.bs-frisurmaske.at

web-Michaela-Pokorn

Statement Guntram Obwegeser


Wir ARTgenossen bieten in unserem Atelier im Salzburger Künstlerhaus seit 2003 Programme mit bildnerischem Schwerpunkt für Jugendliche aus Salzburger Berufsschulen an. Diese Programme ergänzen den schulischen Alltag durch kulturelle und künstlerische Impulse und ermöglichen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Einblicke in die Lebens- und Arbeitswelt von Künstlerinnen und Künstlern. Von Anbeginn an ist KulturKontakt Austria mit Roman Schanner dabei unser verlässlichster Kooperationspartner. Gemeinsam haben wir unsere dreistündigen Kurzmodule speziell für die duale Lehrlingsausbildung in Salzburg entwickelt, eine Programmschiene, die sich schnell als so erfolgreich erwies, dass sie als Programm K3 auf ganz Österreich übertragen wurde. Hier zeigt sich, dass kulturelle Bildung im Rahmen der Lehrlingsausbildung von Lehrerinnen und Lehrern sowie den Jugendlichen durchaus geschätzt und gewünscht ist.

Dankeschön KulturKontakt Austria!

Ohne diese Kooperation wären unsere Programme für Berufsschüler in diesem Umfang nicht möglich gewesen.

Petra Schlagbauer und Doris Oberholzer
für ARTgenossen
http://artgenossen.at

web_artgenossen

Fotos (v.o.n.u.): © Guntram Obwegeser, Gerhard Janoch, Petra Schlagbauer und Doris Oberholzer



auf Facebook teilen twitter Drucken