KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

KKA leistet mit seiner Arbeit einen wertvollen Beitrag nicht nur zur Bereicherung des Kulturlebens für das Publikum, das an den zahlreichen Veranstaltungen teilnimmt, sondern vor allem ermöglicht der Verein die intensive Begegnung von Autorinnen und Autoren unterschiedlicher Herkunft miteinander. KKA greift den geladenen Kunstschaffenden unter die Arme, indem nicht bloß eine Wohnung und ein kleines Stipendium zur Verfügung gestellt werden, sondern auch eine herzliche und persönliche Betreuung vor Ort gesichert ist. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man bei den meisten Residencies mehr oder weniger auf sich allein gestellt ist. Mehrere Wochen oder Monate an einem fremden Ort ohne lokale Kontakte zuzubringen, kann mitunter psychisch sehr belastend sein. KKA hat dieses Problem erkannt und arbeitet wirksam dagegen: Die in Wien befindlichen Schreibenden werden aktiv mit der lokalen K

Artikel

 30 Jahre KKA

Statement


KKA leistet mit seiner Arbeit einen wertvollen Beitrag nicht nur zur Bereicherung des Kulturlebens für das Publikum, das an den zahlreichen Veranstaltungen teilnimmt, sondern vor allem ermöglicht der Verein die intensive Begegnung von Autorinnen und Autoren unterschiedlicher Herkunft miteinander. KKA greift den geladenen Kunstschaffenden unter die Arme, indem nicht bloß eine Wohnung und ein kleines Stipendium zur Verfügung gestellt werden, sondern auch eine herzliche und persönliche Betreuung vor Ort gesichert ist. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man bei den meisten Residencies mehr oder weniger auf sich allein gestellt ist. Mehrere Wochen oder Monate an einem fremden Ort ohne lokale Kontakte zuzubringen, kann mitunter psychisch sehr belastend sein. KKA hat dieses Problem erkannt und arbeitet wirksam dagegen: Die in Wien befindlichen Schreibenden werden aktiv mit der lokalen Kunstszene bekanntgemacht und in diese integriert, was durch gemeinsame Abendessen in lockerer Atmosphäre, Lesungen, in denen lokale mit internationalen Schreibenden „zusammengespannt“ werden, und durch verschiedene andere Formate geschieht. Dabei werden sowohl ein ungezwungener Austausch, bei dem das persönliche Kennenlernen im Vordergrund steht, als auch die professionelle Präsentation der eigenen Arbeit in Form von Publikumsveranstaltungen ermöglicht. Von dieser Begegnung profitieren nicht nur die eingeladenen Schriftstellerinnen und Schriftsteller, sondern ganz wesentlich auch die lokalen Kunstschaffenden, die so Kontakte zu und Einblicke in die Literaturszene anderer Länder bekommen. Nicht zuletzt werden durch dieses Programm auch wunderbare Freundschaften geknüpft, die ich persönlich nicht mehr missen möchte.

Theodora Bauer
Autorin
http://theodorabauer.at

S 44 AIR Theodora Bauer_c_Paul Feuersaenger

Foto: © Paul Feuersänger



auf Facebook teilen twitter Drucken








 Quicklinks

Literatur. Vernetzung

Jedes Jahr wählt die Jury rund 10 Autor/innen bzw. Übersetzer/innen ein, um in Wien zu schreiben und um ihnen Gelegenheit zu geben, sich dem österreichischen Publikum zu präsentieren bzw. Kontakte mit der heimischen Literaturszene herzustellen.