KulturKontakt Austria - Videoedition SHARE – Too Much History, MORE Future.
 
KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

Videoedition anläßlich des Gedenkjahres 2014, zu der das BKA Kunstschaffende aus Bosnien-Herzegowina und KünstlerInnen, die in Österreich leben und arbeiten, um Beiträge gebeten hat. Ein Projekt des BKA, umgesetzt von KKA, mit Unterstützung von Sarajevo – Heart of Europe.

Artikel

 Artists in Residence

SHARE - Too Much History, MORE Future


Das Projekt versteht sich als ein Beitrag zu dem Gedenkjahr 2014, das nicht allein die Geschichte im Blick hat, sondern das Hier und Heute in Bosnien-Herzegowina wie auch in Österreich und darüber hinaus. m Rahmen dieses mehrteiligen Projekts wurde auch ein Nachwuchswettbewerb für bosnisch-herzegowinische KünstlerInnen ausgeschrieben.
Das Bundeskanzleramt und Bank Austria laden Sie sehr herzlich zur Präsentation der von einer internationalen Jury nominierten Videoarbeiten ins Bank Austria Kunstforum/tresor ein.

Termin: Montag, 10. 11. 2014, 19.00 h
Ort: 1010 Wien, Freyung 8

Einladungskarte - SHARE Too Much History MORE Future
©SHARE Too Much History MORE Future
 Einladungskarte - SHARE Too Much History MORE Future
Copyright: SHARE Too Much History MORE Future

Dateityp: JPG
Auflösung: 1778x2514px
 download...


Es sprechen:
Dr. Katja Erlach | Bank Austria
Mag. Karin Zimmer | Bundeskanzleramt/Kultur
I.E. Dr. TANJA MILAŠINOVIĆ MARTINOVIĆ | Botschafterin der Republik Bosnien-Herzegowina
Igor Bošnjak | Gründer u. Leiter des Internationalen Videofestivals namaTREba project/
biennial

Lernen Sie die neue Künstlergeneration Bosnien-Herzegowinas kennen:
Nikola Kekerović - Saša Tatić - Marko Janjušević - Mila Panić - Ninoslav Kovačević - Nevena Kosović

Videoedition SHARE – Too Much History, MORE Future


Anlässlich des Gedenkjahres 2014 hat das Bundeskanzleramt ein Großprojekt im Bereich zeitgenössischer Kunst ins Leben gerufen, welches das kreative Potenzial Bosnien-Herzegowinas über alle Grenzen hinweg sichtbar machen soll. Zusätzlich zu einer Wanderausstellung erscheint eine Videoedition, zu der das BKA Kunstschaffende aus Bosnien-Herzegowina und KünstlerInnen, die in Österreich leben und arbeiten, um Beiträge gebeten hat. In zwölf Videos befassen sich die KünstlerInnen mit persönlichen und kollektiven Erinnerungen, mit Fragen nach der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Mit Arbeiten von:

Gordana Anđelić-Galić
Igor Bošjnak
Mladen Bundalo
Marina Gržinić & Aina Šmid
Ana Hoffner
Anna Jermolaewa
Adela Jušić
Šejla Kamerić
Ernst Logar
Mladen Miljanović
Peseckas & Schneider
Irene Sladoje

Kuratorin: Annemarie Türk

Ein Projekt des Bundeskanzleramtes Österreich, umgesetzt von KKA, mit Unterstützung von Sarajevo – Heart of Europe.

Zu bestellen bei karin.zimmer@bka.gv.at

 



auf Facebook teilen twitter Drucken