KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

 Datenbank

Veranstaltungskalender Kultur+Vermittlung

29.08.2019 - 30.06.2020

Tiroler Landesmuseen
FOR FUTURE


Melitaea didyma, Perikularium 7, 2019, Aquarellfarbe und Bleistift auf Papier
Melitaea didyma, Perikularium 7, 2019, Aquarellfarbe und Bleistift auf Papier
©Alexandra Kontriner
Link zur Veranstaltung: https://www.tiroler-landesmuseen.at/page.cfm?vpath=programm/paedagogik/schule&genericpageid=11447

Kategorie(n): Seminar+Workshop

Kunstsparte(n): Spartenübergreifend

Stadt oder Gemeinde
Innsbruck

Information
AUSSTELLUNG:
(un)natürlich urban
Lebensraum im Wandel

Viele Tier- und Pflanzenarten sind in den letzten hundert Jahren aus den Tiroler Tälern verschwunden. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Vor allem aber wird den Bienen, Schmetterlingen und einer Menge anderer Arten der Landschaftswandel zum Verhängnis: Der Mensch hat die ursprüngliche Natur- und Kulturlandschaft mit einseitig bewirtschafteten Feldern ersetzt und vergrößert die städtischen Ballungszentren. Die natürliche Vielfalt nimmt ab. Wie das unsere Umwelt im Großraum Innsbruck beeinflusst und welche Konsequenzen wir langfristig daraus ziehen, verdeutlicht die Sonderausstellung. Erfahren Sie den Landschaftswandel im historischen Riesenrundgemälde, das für die Ausstellung mit zeitgenössischer Fotografie erweitert wurde. Lauschen Sie dem akustischen Landschaftswandel und bestaunen Sie Alexandra Kontriners künstlerische Darstellung von stark bedrohten sowie bereits aus Tirol verschwundenen Insektenarten. Während viele Tiere und Pflanzen mit dem Wandel zu kämpfen haben, kehren manch andere in ihr angestammtes Gebiet zurück. Wolf, Luchs, Fischotter oder Biber, welche bereits aus der Region verschwunden waren, besiedeln Tirol wieder – und sind auch in der Ausstellung zu sehen. Ihre Rückkehr polarisiert die Gesellschaft. Die Kontroversen, die dadurch entstehen, werden ebenfalls thematisiert und machen den Besuch der Ausstellung zu einem vielfältigen Erlebnis.

FÜHRUNG FÜR LEHRERiNNEN
Donnerstag, 19.9.2019, 15 Uhr: Eintritt frei, ohne Anmeldung
Vorstellung des museumspädagogischen Angebotes

Vermittlungsprogramm
Spätestens seit Greta Thunberg die Öffentlichkeit mit ihrem Aufruf zum Klimaschutz wachrüttelt, wird wieder deutlich, dass Natur- und Artenschutz uns alle etwas angeht – und kontrovers diskutiert wird. In einem Planspiel zu einem fiktiven Bauprojekt schlüpfen die SchülerInnen in die Rollen von UnternehmerInnen, NaturschützerInnen, AnwohnerInnen und PolitikerInnen. Gut ausgestattet mit all den Informationen, die in der Ausstellung zu finden sind, führen wir am Ende eine spannende Diskussion über Artenschutz, Biodiversität und unseren urbanen Lebensstil.

Weiters wird die Ausstellung von einem interaktiven Folder begleitet, der Erwachsene wie Kinder während des Besuches vor Aufgaben stellt. Die Älteren können sich auf die Suche nach spezifischen Arten machen, die Kleinen spazieren mit Maulwurfdame „Talpa“ zu deren tierischen Gefährten und lösen knifflige Rätsel. Den Folder sowie einen Bleistift mit Blumensamen gibt es kostenlos an der Museumskassa.


9. – 13. SCHULSTUFE, DAUER 1,5 STUNDEN
Kosten: € 2 pro SchülerIn, Gruppenteilung ab 16 SchülerInnen

Anmeldung erforderlich:
Tel +43 512 594 89 - 111, anmeldung@tiroler-landesmuseen.at


Veranstalter
Tiroler Landesmuseen
Museumstraße 15
6020 Innsbruck

Kontakt:
 

+43 512 594 89 - 111
https://www.tiroler-landesmuseen.at

» Alle Events des Veranstalters

Anmeldung für Netzwerkpartner

E-Mail-Adresse

Passwort

» Ich habe mein Passwort vergessen

 


Veranstalter:

Bundesland (Veranstaltung):

Stadt oder Gemeinde:

Kategorie:

Kunstsparte:

Datum:
  -  
permanente Veranstaltungen
zeitlich begrenzte Veranstaltungen





auf Facebook teilen twitter Drucken