KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

 Datenbank

Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

»Und was wenn …«
Schreiben entlang einer Gegenwart
2016/17

Foto von SchülerInnen in der Bibliothek bei der Arbeit an den Plakaten
Bei der Arbeit
©KKA_Marlen Schachinger
Schule:
Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Laa an der Thaya, 2136 Laa an der Thaya, Niederösterreich

LehrerIn:
Sabine Böck

Kulturpartner:
Institut für Narrative Kunst Niederösterreich, 2154 Kleinbaumgarten/Gaubitsch, Niederösterreich

Kulturschaffende:
Marlen Schachinger

TeilnehmerInnen:
Alter: 14 - 17
Anzahl: 18

Durchführungszeitraum:
Februar 2017 - Juni 2017

Kurzbeschreibung:
Ausgehend von der Gegenwart der SchülerInnen wurde die Frage „Was wäre wenn?“ gestellt: Welche Träume, welche Sehnsüchte – welche Probleme und Schwierigkeiten ranken sich darum? Ginge es in Erfüllung, so … Würde es mir von außen verunmöglicht, so …
Die Teilnehmenden sahen sich den Trailer des Films „Innen Leben“ über eine Familie, die sich während sieben Jahren in einer Wohnung in Damaskus eingebunkert hat, an. In dem Film ist das Überleben zentrales Thema: Wen opfert man? Wie verändert sich, was Alltag ist? Die Teilnehmenden verfassten ein Rondell zur Kernzeile „Was wäre wenn?“ sowie ein Diabolo zu „Hindernis meiner Träume“.
Das Thema Flucht wurde anhand eines Zeitungsartikels über den Genozid in Myanmar, der thematisch Religion, Fremdenfeindlichkeit, politischen Mord, Verfolgung, Flucht aufgreift, besprochen und diente als Einstieg für Rollentexte. Die Jugendlichen versetzten sich in die Psyche eines Hasspredigers oder einer Verfolgten, eines Augenzeugen eines Mordes an einem politisch engagierten Anwalt. Dies führte sie wiederum zu der Frage „Was wäre wenn?“.
Die abschließende Textsorte konnten die Teilnehmenden frei wählen.

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
culture connected

 





Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte





auf Facebook teilen twitter Drucken