KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube

 Datenbank

Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

Migration in der Literatur
2013/14

Foto von vielen Magnetbuchstaben
Viele Magnetbuchstaben
©Sinuswelle - Fotolia.com
Schule:
BG Klosterneuburg, 3400 Klosterneuburg, Niederösterreich

LehrerIn:
Constanze Posautz

Kulturschaffende:
Vladimir Vertlib (Literatur)

TeilnehmerInnen:
Alter: 12 - 13
Anzahl: 24

Durchführungszeitraum:
Dezember 2014 - Dezember 2014

Kurzbeschreibung:
Die Schülerinnen und Schüler am BG Klosterneuburg stammen aus verschiedenen Ländern, haben unterschiedliche Erstsprachen und bleiben teilweise nur vorübergehend in Österreich und in einer Klasse.
Dieses Thema griff die Lehrerin Constanze Posautz im Deutschunterricht auf und bat die SchülerInnen, ihre Werdegänge aufzuschreiben und Erlebnisse des Neuanfangs zu erzählen. Passend dazu lasen die Jugendlichen als Klassenlektüre den ersten Roman Vladimir Vertlibs, „Zwischenstationen“, der bestens geeignet war, unterschiedliche Lebensstationen miteinander zu vergleichen.
Bei einer Lesung mit dem Schriftsteller und einer anschließenden Diskussion zeigte sich die große Bedeutung des Themas für die SchülerInnen: Sie waren mit Eifer dabei, diskutierten lange und sehr offen mit dem Autor und verloren ihre Scheu über ihre unterschiedlichen Lebensläufe zu sprechen.
Schließlich illustrierten die Jugendlichen die zu Beginn aufgeschriebenen Lebensläufe. Entstanden ist letztlich ein Buch mit den Geschichten von Menschen, die ihre Kindheit an mehreren Orten verbrachten.

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
Dialogveranstaltungen

 





Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte





auf Facebook teilen twitter Drucken