KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube

 Datenbank

Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

Altes Buch
2017/18

Foto einer Schülerin, die mit einem Schreibrohr aus Schilf schreibt
Kalligrafie
©Christine Stadlmann
Schule:
Volksschule Zeltgasse, 1080 Wien

LehrerIn:
Christine Stadlmann

Kulturpartner:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, 1010 Wien Institut für Mittelalterforschung, 1040 Wien

Kulturschaffende:
Irina von Morze (Bildende Kunst)

TeilnehmerInnen:
Alter: 8 - 10
Anzahl: 35

Durchführungszeitraum:
April 2018 - April 2018

Kurzbeschreibung:
Vom Schreiben mit einer Gänsefeder zum Schöpfen von Papier bis hin zum Vervollständigen von Fleuronnée-Initialen und dem Anfertigen eines persönlichen Buches aus echtem Pergament war im Workshop anlässlich des WorldBookDay alles dabei. Die Schülerinnen und Schüler der VS Zeltgasse begaben sich gemeinsam mit Workshopleiterin Irina von Morze vom Institut für Mittelalterforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften auf eine spielerische Entdeckungsreise in verschiedene Wissensbereiche und auf historische Spuren des Schrift- und Buchwesens. Bei verschiedenen Stationen zu den Beschreibstoffen, Textsorten, der Schrift im Wandel der Zeit, dem Buchschmuck, dem Buchdruck und der Buchherstellung konnten die Schüler/innen in Kleingruppen in die Entwicklung der Schrift eintauchen und sich mit verschiedenen Facetten des geschriebenen Wortes auseinandersetzen. Dabei stand nicht nur das Handwerk selbst im Mittelpunkt, sondern die Kinder beschäftigten sich auch mit soziokulturellen Fragestellungen: Wer besaß im Mittelalter Bücher? Wer durfte lesen und schreiben lernen? Welche Folgen hatte die Erfindung des Buchdrucks? Welche Bedeutung hatte ein Brief damals im Vergleich zu einem E-Mail oder SMS heute? Wäre die Verwendung von Pergament heute noch ethisch korrekt?

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
projekteuropa

 





Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte





auf Facebook teilen twitter Drucken