KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

 Datenbank

Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

Nordbahnhof Erinnern
Kunstvermittlung Geschichtsvermittlung Stadtentwicklung
2018/19

Foto von acht Schüler/innen beim Überschreiten von Gleisen auf dem Nordbahnhofgelände
Begehung des Nordbahnhofgeländes
©Claudia Lomoschitz
Schule:
GRGORG 20 Brigittenauer Gymnasium, 1200 Wien

LehrerIn:
Julia Riederer

Kulturpartner:
Blood Mountain Projects, 1030 Wien

Kulturschaffende:
Elke Krasny (Bildende Kunst) Jade Niklai (Spartenübergreifend) Claudia Lomoschitz (Bildende Kunst) Marlene Wanzenböck (Film+Video) Lilli Sagi (Film+Video) Georg Traska (Spartenübergreifend) Wolfgang Gasser (Spartenübergreifend)

TeilnehmerInnen:
Alter: 17 - 18
Anzahl: 11

Durchführungszeitraum:
November 2018 - Jänner 2019

Kurzbeschreibung:
Das Nordbahnhof-Areal in Wien ist derzeit eines der größten innerstädtischen Stadtentwicklungsgebiete von Wien. Seine Geschichte (Ankunftsbahnhof für Jüdinnen und Juden aus Galizien nach dem 1. Weltkrieg, wichtiger Umschlagplatz für Kohle, Teil der Deportationsmaschinerie des NS-Terrorregimes ab 1943) ist vor Ort allerdings kaum zu sehen.

Nach einer performativen Begehung des Nordbahnhofgeländes arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8E mit Zeichnung, Frottage, Fotografie und Video. Sie setzten sich mit künstlerischen Beispielen mit Geschichtsbezug, u.a. den historischen Filmen zum Nordbahnhof, auseinander. Mit zwei Historikern und ergänzt durch Zeitzeuginnen- und Zeitzeugeninterviews und Audiobeispiele machten sie einen Walk von der Schule bis zum Nordbahnhof mit Fokus auf die Judenverfolgung.

Die Jugendlichen recherchierten zum Nordbahnhofgelände und dem Schulgebäude und realisierten in Kleingruppen künstlerische Arbeiten, welche Gegenwart und Geschichte miteinander verbinden:
Beipielsweise brachten sie QR-Codes in der Stadt unmittelbar dort an, wo Jüdinnen/Juden gelebt hatten, Postkarten, die an deportierte Personen erinnern, tauchten in Briefkästen von deren ehemaligen Wohnhäuser auf.

In einer Ausstellung in sowie einer kollektiven Performance zu den „Steinen der Erinnerung“ vor der Schule präsentierten die Schüler/innen ihre künstlerischen Auseinandersetzungen einem Publikum.

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:

 





Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte





auf Facebook teilen twitter Drucken