KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube

 Datenbank

Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

Meine Außengrenze ist mein Raum ist mein Körper
2015/16

Foto eines langen Bildes mit bunt gezeichneten Umrissen von SchülerInnen
Symbolfoto
©KKA_Florian Lamp
Schule:
Volks- und Hauptschule für Sehbehinderte Kinder, 1150 Wien

LehrerIn:
Petra Weltler

Kulturschaffende:
Nora Schnabl-Andritsch (Tanz)

TeilnehmerInnen:
Alter: 7 - 16
Anzahl: 15

Durchführungszeitraum:
Mai 16 - Mai 16

Kurzbeschreibung:
Tanz und Musik haben Auswirkungen auf die eigene Körperwahrnehmung. Welche das sein können, erforschten 15 Schülerinnen und Schüler der Volks- und Hauptschule für Sehbehinderte Kinder Zinckgasse in Wien.
Gemeinsam überlegten sie, wie sich tänzerische und musikalische Erfahrungen auch auf den Raum, in dem sie sich bewegten, auswirkten. In Improvisationen versuchten die SchülerInnen, ihren Körper-Innenraum und das innere Volumen des eigenen Körpers zu erspüren. Mit Hilfe der Länge der Extremitäten erfanden sie Vorstellungsbilder, die eine Überleitung zum Bewegungs-Umraum lieferten. Die Kinder definierten ihren eigenen Umraum und, mit großer Aufmerksamkeit, auch den Umraum der anderen sowie den gemeinsamen Raum. Handlungsraum und Beziehungsraum waren entstanden. Die neu entdeckten und erspürten Räume hielten die SchülerInnen grafisch fest.
Um auf die persönlichen Außengrenzen, auf Innenräume und Beziehungsräume aufmerksam zu machen, präsentierten die Kinder ihre Grafiken auf Plakaten in der Schule und zeigten die von ihnen kreierte Choreographie unter anderem auch auf der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
Dialogveranstaltungen

 





Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte





auf Facebook teilen twitter Drucken