KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

 Datenbank

Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

Alle Wege führen nach "WIEN 1900"
Mit MAK@SCHOOL und der MAK CITY M/APP
seit 2013

Alle Wege führen nach Wien 1900
©Simona Reisch
Kulturpartner:
MAK Österreichisches Museum für angewandte Kunst, 1010 Wien

Kulturschaffende:
Gabriele Fabiankowitsch (Sonstiges) Anne Rossberg (Sonstiges) Thaddäus Stockert (Sonstiges)

TeilnehmerInnen:
Alter: 14 - 18

Durchführungszeitraum:
seit März 2013

Kurzbeschreibung:
Das Österreichische Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst entwickelt anlässlich der Neuaufstellung der Schausammlung „WIEN 1900. Wiener Kunstgewerbe 1890 – 1938“ ein Vermittlungsprojekt zur Beziehung zwischen angewandter Kunst und Architektur: Das MAK erstellte einen Fragenkatalog und Infomaterialien und stellt diese seit September 2013 in 9 Klassen in Schulen im Burgenland, in Niederösterreich, Oberösterreich und Wien vor. In der Folge werden die Schülerinnen und Schüler zu Workshops mit Kuratorinnen und Kuratoren, Künstlerinnen und Künstlern und Architektinnen und Architekten ins MAK eingeladen. Zusätzlich entwarf das MAK eine Web-App für Jugendliche in Form eines Stadtplans, mit dem sie spielerisch von architektonischen Highlights des Jugendstils im öffentlichen Raum zu den damit in Zusammenhang stehenden Ausstellungsobjekten im MAK geführt werden. Die Ergebnisse werden im Jänner 2014 auf www.mak-apply.at dokumentiert und fließen als neue Schwerpunkte in die Vermittlungsarbeit mit Jugendlichen ein.

Projektwebsite, Projektlinks:
http://www.kulturkontakt.or.at/bundesmuseen
http://citymapp.mak.at/
http://www.mak-apply.at/

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
Kulturvermittlung mit Schulen in Bundesmuseen

 





Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte





auf Facebook teilen twitter Drucken