KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube

 Datenbank

Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

Gebärdenpoesie in Verbindung mit Tanz
2018/19

Zeichnung von drei Buchstaben in Gebärdensprache
Gebärdensprache
©Pixabay
Schule:
Lernwerkstatt im Wasserschloss des Vereins 'Mit Kindern wachsen' Initiative für aktives und offenes Lernen, 3140 Pottenbrunn, Niederösterreich

LehrerIn:
Lisa Vyplel-Possnig

Kulturschaffende:
Juho Saarinen (Tanz)

TeilnehmerInnen:
Alter: 12 - 16
Anzahl: 16

Durchführungszeitraum:
November 2018 - Dezember 2018

Kurzbeschreibung:
Wie die Taubheit eines gehörlosen Künstlers erkannt wurde und sein Schul- und Berufsweg verliefen, aber auch von den Diskriminierungen, mit denen er sich konfrontiert sah, erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Lernwerkstatt im Wasserschloss Pottenbrunn im Workshop von Juho Saarinen. Sie tauchten in die Geschichte der Gehörlosen vom frühen Mittelalter bis heute ein und lernten von den Ursachen von Gehörlosigkeit. Das Fingeralphabet, die Grammatik und das Lippenlesen standen ebenfalls auf dem Programm. Die Teilnehmenden erprobten unter Anleitung des Künstlers das Fingeralphabet und übten Gebärden mithilfe von Bildern. Besonders Freude hatten die Jugendlichen am Finden eines Gebärdennamens für sich selbst.
Die neu gelernten Gebärden ließen die Schüler/innen in eine Choreografie einfließen, die sie mit Unterstützung des Künstlers entwickelten. Die Teilnehmenden wählten Thema, Inhalt und Musikstück selbst aus und studierten die neue Choreografie gemeinsam ein. „Wir würden gerne die Gebärdensprache draußen in der Welt nutzen“, reflektierten die Schüler/innen abschließend und äußerten auch den Wunsch, gerne Kontakt zu gehörlosen Jugendlichen haben zu wollen.

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
Dialogveranstaltungen

 





Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte





auf Facebook teilen twitter Drucken