KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube

 Datenbank

Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

Migrant Homes - Heimat am Rücken
2011/12

Schüler schiebt einen verhüllten Einkaufswagen, in dem ein anderer Jugenldicher sitzt, durch einen Park
Migrant Homes - Heimat am Rücken
©Raumschule
Schule:
Gymnasium Friesgasse, 1150 Wien

LehrerIn:
Hans Michael Bittner

Kulturpartner:
Architekturstiftung Österreich, 1010 Wien Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, NÖ und Bgld , 1040 Wien Österreichisches Institut für Schul- und Sportstättenbau, 1040 Wien raumschule, 1090 Wien

Kulturschaffende:
Theresia Frass-Knierzinger (Architektur) Nikola Winkler ( Architektur)

TeilnehmerInnen:
Alter: 15 - 16
Anzahl: 12

Kurzbeschreibung:
Ein Architekturprojekt vor dem thematischen Hintergrund der weltweiten Migration von Menschen, der zeitgenössischen Forderung nach Flexibilität und Mobilität, und der aktuellen Strömungen in der Architektur, das rein Statische und das Repräsentative hinter sich zu lassen. Die SchülerInnen bearbeiteten in dem Projekt unterschiedliche mobile Wohnformen: von Notunterkünften für Menschen in Krisensituationen, über Schutz und Wärme spendendes Obdach für Menschen, die kein Zuhause haben; von Ideen zur Schaffung von mehr hochqualitativem Wohnraum, bis zu einfach und schnell aufstellbaren Unterkünften für Reise und Freizeit. Dabei wurden Beispiele aus der jüngeren Architekturgeschichte kennen gelernt, der Schwerpunkt lag aber in der Konstruktion eigener „Heimaten am Rücken“ im Maßstab 1:1, die klein und transportabel sein sollten. Untersucht wurden Fragen: Wie mache ich es mir wohnlich? Was brauche ich zumindest, um mich wohl zu fühlen? Womit komme ich aus – in welcher Situation und wie lange? Was bedeutet "ein Stück Heimat" für mich?

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
RaumGestalten

 





Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte





auf Facebook teilen twitter Drucken