KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube

 Datenbank

Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

Lyrische Selbstbilder
2017/18

Screenshot eines Audiofiles
Symbolfoto
©Screenshot KKA
Schule:
Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und wirtschaftskundliches Bundesrealgymnasium Wiedner Gürtel, 1040 Wien

LehrerIn:
Susanna Paul

Kulturschaffende:
Erika Kronabitter (Literatur)

TeilnehmerInnen:
Alter: 13 - 13
Anzahl: 24

Durchführungszeitraum:
Oktober 2018 - Oktober 2018

Kurzbeschreibung:
Der Lyrik stehen Jugendliche oft mit Skepsis gegenüber. Der Workshop von Künstlerin Erika Kronabitter und Lehrerin Susanna Paul zielte darauf ab, diese Hürden zu nehmen und die Schülerinnen und Schüler der 4C für das Genre zu öffnen. Zu Beginn lasen die Teilnehmenden Texte von zeitgenössischen Autorinnen und Autoren und sammelten sinnliche Assoziationen wie z.B. Farbeindrücke, die der Text bei ihnen hervorrief. Danach ging es an das Verfassen eines Resonanzgedichtes.
Nach einer kurzen theoretischen Einführung zu Form und Stilistik konnten die Schüler/innen aus drei Themenbereichen wählen, „Selbstbild“, „Liebe und Beziehungen“ und „Stimmungsbild Natur vs. Innerseelisches“, um eigene Texte zu kreieren. Die sehr persönlichen und kreativen Werke trugen sie anschließend vor und bekamen Feedback von der Autorin und den anderen Teilnehmenden.
Die letzte Phase des Workshops stand im Zeichen des „poetischen Dialogs“: Die Schüler/innen erarbeiteten zu zweit oder zu dritt Gemeinschaftstexte ausgehend von akustischen oder visuellen Beispielen und performten diese. Von den Endprodukten waren die Jugendlichen begeistert, auch weil sie sich gegenseitig von einer ganz neuen Seite kennen lernen konnten. Besonders die Performance einer Schülerin zum Thema „Was mich bewegt“ löste großen Beifall in der Klasse aus.

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
Schulkulturbudget für Bundesschulen

 





Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte





auf Facebook teilen twitter Drucken