KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube

 Datenbank

Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

Die Macht der Wahl
2015/16

Videostill von zwei Schülerinnen bei der Fernsehnachrichten-Persiflage
Macht der Wahl
©KKA_Andjela Milosevicv
Schule:
Bundesgymnasium Auf der Schmelz, 1150 Wien

LehrerIn:
Marlies Breier

Kulturschaffende:
Francisco Falcão (Spartenübergreifend)

TeilnehmerInnen:
Alter: 10 - 17
Anzahl: 10

Durchführungszeitraum:
Jänner 2016 - März 16

Kurzbeschreibung:
Schülerinnen und Schüler der 1. bis 7. Klassen des GRG 15 verbrachten im Schuljahr 2015/16 ein Monat damit, ein Filmdrehbuch zum Thema Flucht zu schreiben. Doch mit zunehmender Beschäftigung wuchs den SchülerInnen die Thematik über den Kopf und es war klar: Es brauchte einen Neuanfang.
Die Lehrerin Marlies Breier gab den SchülerInnen die Möglichkeit, noch einmal von vorn zu beginnen und selber festzulegen, was sie zum Thema Demokratie machen wollten. Wie das Ergebnis aussehen würde, war zweitrangig. Wichtig war, dass die Jugendlichen Medium und Inhalt selbst bestimmen konnten. In der altersmäßig sehr breit gefächerten Konstellation redeten die SchülerInnen erneut über Demokratie, Diktatur, Freiheit und Wahlen. Schlussendlich drehten sie mit Unterstützung des Filmemachers Francisco Falcao eine Nachrichtensendung zum Thema Wahl und produzierten damit einen ebenso intelligenten wie ideenreichen und humorvollen Kurzfilm.
Hier kurz der Inhalt: Eine Moderatorin einer Nachrichtensendung, sehr professionell dargestellt von einer Siebtklässlerin, stellte die Kandidaten und Kandidatinnen für die Schulsprecherwahl vor. Leider lag die Wahlbeteilung jedoch bei 0%, was fatale Folgen hatte ... Und wer nun wissen möchte, wie die Geschichte weitergeht, muss sich den Film ansehen!

Projektwebsite, Projektlinks:
https://www.youtube.com/watch?v=XJf6kialsTk

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
projekteuropa

 





Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte





auf Facebook teilen twitter Drucken