KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

 Datenbank

Angebote von Kulturschaffenden für Schulen

Martin Horvath

1050 Wien

E-Mail: Formular öffnen
Webseite:


©Kollektiv Retina/R. Öhner
Kunstsparte(n): Literatur

Angebote

©Bundesgymnasium Wien 19
  Literatur | ab 14 Jahre
Martin Horvath: Workshop
"Wir" und die "Fremden" - Das sogenannte "Ausländerproblem" Workshop mit Martin Horváth Geeignet für die 10.-12. Schulstufe in den Fächern Deutsch, Geschichte, Psychologie, Politische Bildung ...

Über mich
Schriftsteller und Musiker

Kurzbiografie
Geb. 1967 in Wien.
1985-91 Studium an der Univ. f. Musik u. darst. Kunst Wien, seit 1988 Tätigkeit als freischaffender Musiker mit versch. Wr. Orchestern u. Kammermusikgruppen (Orchester der Wr. Staatsoper, Wr. Volksoper, ORF-Symphonieorchester, Merlin-Ensemble u.a.), Kammermusikauftritte u.a. b. d. Salzburger u. Bregenzer Festspielen
Seit 1990 Veröffentlichungen von Kurzprosa, Essays und anderen Texten in Literaturzeitschriften u. Anthologien
1989-92 Redaktionsmitglied d. Zeitschrift Buchkultur
1996-2001 USA-Aufenthalt. Mitarbeit am Forschungsprojekt Austrian Heritage Collection am Leo Baeck Institute in New York zur Geschichte aus Ö. vertriebener und i.d. USA emigrierter Juden. Journalist. Arbeiten, Übersetzungen u. Lektoratstätigkeit für Berlitz Publishing, Buchkultur u.a.
2002 Jenseits des Schlussstrichs. Die dritte Generation im Diskurs über Österreichs nationalsozialistische Vergangenheit (Löcker, Hrsg. M. Horváth et al.). Organisation der gleichnamigen int. Tagung
2005-06 Ausbildung zum ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer am Wr. Integrationshaus, Recherchen f. ein Romanprojekt
2012 Romanveröffentlichung Mohr im Hemd oder Wie ich auszog, die Welt zu retten (DVA/Random House, München)
2013/14 Staatstipendium f. Literatur, Arbeit am zweiten Roman
Preise/Stipendien: Autorenprämie d. BMUKK 2012 f. Mohr im Hemd; Bruno-Kreisky-Anerkennungspreis 2002; Autorenstipendium Stadt Wien 2008; Staatstipendium für Literatur 2013/14; div. Arbeitsstipendien

Referenzprojekte
Workshop "Wir" und die "Fremden" - Das sogenannte "Ausländerproblem"
Geeignet für die 10.-12. Schulstufe in den Fächern Deutsch, Geschichte, Psychologie, Politische Bildung

Basis für den Workshop bildet der Roman Mohr im Hemd oder wie ich auszog, die Welt zu retten. Der Roman beschreibt den Alltag von Flüchtlingen in einem Wiener Asylwerberheim. Erzählt werden die Geschichten der einzelnen Bewohner von Ali, einem aufgeweckten und nicht immer politisch-korrekten Jugendlichen aus Afrika, der sich partout nicht in die - den Flüchtlingen üblicherweise zugewiesene - Opferrolle drängen lassen möchte. Und bald wird klar, dass nicht alles stimmen kann, was er so erzählt.

Anhand der Lektüre des Romans sollen u.a. folgende Themen behandelt werden:
Wer sind "wir", wer sind die "Fremden"?
Warum flüchten Menschen?
Was bedeutet Heimat?
Wie soll man mit der zunehmenden Diversität in der Schule/Klasse und in der Gesellschaft umgehen?
Was bedeutet Political Correctness?

Anmeldung für Kulturschaffende

E-Mail-Adresse

Passwort

» Ich habe mein Passwort vergessen


Neuregistrierung

Noch nicht in der Datenbank? Kulturschaffende können sich mit Klick auf den Registrierungsbutton eintragen.


 



Suche nach Angeboten
Altersstufen:
6-10 Jahre
10-14 Jahre
ab 14 Jahre
Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkt:
Demokratie
Bundesland:





Suche nach Personen
Name:

Kunstsparten:

Wohnbundesland:




 




auf Facebook teilen twitter Drucken