KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

 Datenbank

Tanja Petrič (f)
Writer in Residence

Herkunftsland: Slowenien
KKA-Residency: 2016
Webseite:

Portrait Tanja Petrič
Portrait Tanja Petrič
©Sebastijan Vojvoda
Lebenslauf:
Studium, Beruf
2000–2005 Universitätsstudium an der Philosophischen Fakultät, Universität in Ljubljana; Studienrichtungen (Zweifachstudium): Deutsche Sprache und Literatur und Vergleichende Literaturwissenschaft.
2010 Diplomarbeit: „Sarah Kirsch und die ‚Sächsische Dichterschule’. Subversive Schreibweisen in der frühen Lyrik von Sarah Kirsch“. Titel: Professorin für deutsche Sprache und Univ. Dipl. Komparatistin.
WS 2011 Assistentin für die deutschsprachigen Literaturen an der Philosophischen Fakultät, Universität in Ljubljana.
seit 2012 Doktorratstudium der Literaturwissenschaft in Wien.
seit April 2014 Freischaffende Literaturübersetzerin und Literaturkritikerin.

Stipendien, Preise, Auszeichnungen
WS 2004 DAAD-Semesterstipendium für Germanistikstudierende an der Humboldt Universität zu Berlin (an der Abteilung für Neuere Deutsche Literatur).
30.7.–13.8.2005 Stipendium vom Institut für theoretische und angewandte
Translationswissenschaft Graz für das Sommerkolleg des literarischen Übersetzens auf Insel Premuda (Kroatien).
Oktober 2007 Stipendium für den Slowenisch-Deutschen Workshop für NachwuchsübersetzerInnen am Institut für Slawistik der Universität Hamburg.
Mai 2009 Teilnehme am Projekt „LitCrit“ im Literaturhaus München.
2009, 2010 Nominierung für den Preis „Lirikonov zlát“ für die beste Poesieübersetzung der ausgewählten Gedichte von Helwig Brunner (2009) und Lutz Seiler (2010).
2011 Übersetzerpreis „Lirikonov zlát“ für die beste Poesieübersetzung im Rahmen des Poesiefestivals „Lirikonfest“ für Übersetzungen der ausgewählten Gedichte von Silke Scheuermann, Lutz Seiler und Mario Wirz.
25.5.–30.6.2011 „Bucher Übersetzen – Brücken Schlagen“. Stipendium des Goethe-Instituts im Rahmen des europäischen Residenzprogramms für Übersetzer.
2012 Übersetzer- und Herausgeberpreis „Lavrinova diploma“ für die Vermittlung der slowenischen Literatur in die fremdsprachlichen Kulturräume als Co-Lektorin der internationalen Buchedition „Litteræ Slovenicæ“.
Mai 2012 Übersetzerresidenz in Velenje (Slowenien).
Juni 2013 Schritte-Monatsstipendium der S. Fischer Stiftung für Übersetzerresidenz im Literarischen Colloquium Berlin.
2013 Übersetzerprämie des österreichischen Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) für die Übersetzung des Romans Die Vertreibung aus der Hölle von Robert Menasse.
9.–16. 3. 2014 Teilnahme am Internationalen Übersetzertreffen im Literarischen Colloquium Berlin.
2015 Stritar-Preis für die Literaturkritik.


Projekte, Aktivitäten
seit 2003 Tätig als Literaturübersetzerin aus der deutschen Sprache (u. a. Milena Michiko Flašar, Felicitas Hoppe, Friederike Mayröcker, Robert Menasse, Herta Müller, Boris Groys, Durs Grünbein, Bruno Vogel, Richard Wagner, Mario Wirz usw.).
seit 2005 Fachkraft und Projektbetreuerin beim Verband der slowenischen literarischen Übersetzer.
seit 2005 Organisation und Moderation von verschiedenen Literaturveranstaltungen und Podiumsdiskussionen für diverse slowenische Kulturinstitutionen, Verlage, Buchhandlungen und Bibliotheken, wie z.B. Beletrina Verlag, Verlag Mladinska knjiga, MKC, den Slowenischen Schriftstellerverband (DSP), Literaturhaus „Trubarjeva hiša literature“ usw.
seit 2006 Literaturkritikerin und Rezensentin bei etablierten slowenischen Literatur- und Kulturzeitschriften und Zeitungen Literatura, Pogledi, Sodobnost, Delo (Književni listi), Večer (Čitalnica), Dialogi, Airbeletrina; Literaturkritikerin und Übersetzerin beim Radio Ars (Radio Slowenien).
seit 2007 Organisationsmitglied und Lektorin von Publikationen des Internationalen Literaturfestivals Vilenica. (Internetseite: www.vilenica.si ).
seit 2010 Koordination und Organisation des Übersetzerseminars für literarische Übersetzer der slowenischen Belletristik bei der Slowenischen Buchagentur (JAK).
seit 2010 Mitglied des Verbands der slowenischen literarischen Übersetzer (seit 2014 auch die Vizepräsidentin des Verbands) und des Slowenischen Literaturkritikerverbands.
2010–2011 Multiplikatorin für das Alumnimniportal Deutschland in Slowenien.
seit 2011 Co-Lektorin der internationalen Reihe „Litteræ Slovenicæ“ beim Slowenischen Schriftstellerverband.
2012 Mitarbeiterin der Zeitschrift und des Internetportals „Lifetouch“ der Europäischen Kulturhauptstadt Maribor 2012 und Lektorin der publizierten Anthologie von „Lifetouch“.
seit 2016 Mitglied des slowenischen PEN-Zentrums.

Weitere Informationen:
 


 


Geschlecht:

Herkunftsland:

Residency:

Aufenthaltsjahr:






auf Facebook teilen twitter Drucken