KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

 Datenbank

Irma Duraković (f)
Writer in Residence

Herkunftsland: Bosnien-Herzegowina
KKA-Residency: 2016
Webseite:

Portrait Irma Duraković
Portrait Irma Duraković
©Medina Preljević
Lebenslauf:
geb. 1983, Sarajevo, Bosnien-Herzegowina

Ausbildung
2001-2002: Bautechnische Fakultät der Universität Sarajevo
2002-2004: Studium der Germanistik an der Philosophischen Fakultät der Universität in Sarajevo
2002-2009: Diplomstudium der Deutschen Philologie an der Universität Wien
seit 2009: Dr. Studium der Germanistik an der Unviersität Wien

Berufserfahrung
Seit 2008 freiberufliche Literaturübersetzerin
Seit Sommersemester 2013 bis dato: Lehrauftrag als höhere wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Germanistik an der Philosophischen Fakultät der Universität Zenica
Seit 2014: Sarajevo-Korrespondentin für die Kleine Zeitung (Graz)

Literarische Übersetzungen
Bosanske narodne bajke/ Bosnische Volksmärchen von Milena Mrazovic-Preindlsberger, Sarajevo: Libris 2009.
Hugo von Hofmannsthal: Nadomjestak za snove/ Der Ersatz für die Träume, SOPHOS. Časopis mladih istraživača/ A Young Researchers´Journal, Filozofski fakultet Sarajevo, No. 3/2010.
Leo Perutz: Noću ispod kamenog mosta./ Nachts unter der steinernen Brücke, Zenica: Vrijeme 2011.
Josef Winkler: Natura morta. Rimska novela / Natura morta. Eine römische Novelle, Zenica: Vrijeme 2013.
Georg Bücher: Lenz. In: Sabrana djela. (Gesammelte Werke) Aus dem deutschen übersetzt von: Irma Duraković, Dževad Karahasan, Ivana Nevesinjac, Vahidin Preljević, Naser Šećerović; Hrsg. Vahidin Preljević, Zenica: Vrijeme 2013.
Thomas Ballhausen: Aldebaran. In: Lichtungen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik. (Schwerpunkte: Sarajevo 1914-2014 / Projekt Transstar Europa III) 137/XXXV. Jg./2014. S. 124-127.
Heldwig Brunner: Gedichte. In Lichtungen Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik. (Schwerpunkte: Sarajevo 1914-2014 / Projekt Transstar Europa III) 137/XXXV. Jg./2014. S. 129/131/132.
Frank Wedekind: Zemaljski duh. / Erdgeist. In: Odabrane drame. (Ausgewählte Dramen) Aus dem deutschen übersetzt von: Irma Durakoivć, Ivana Nevesinjac, Vahidin Preljević u. Naser Šećerović, Hrsg. Vahidin Preljević, Zenica: Vrijeme 2014.
Krivotvoritelji / Die Fälscher (Stefan Ruzowitzky, Österreich/Deutschland 2007, 95’)
Arthur Schnitzler: Igra u svitanje i druge novele. / Spiel im Morgengrauen und andere Novellen. Zenica: Vrijeme 2015.
Arthur Schnitzler: Široka zemlja i durge drame. / Das weite Land und andere Dramen. Zenica Vrijeme (erscheint Anfnag 2016)

Bücher
Raum und Identität im Film. Historische und aktuelle Perspektiven. Hrsg. Irma Duraković, Michael Lommel und Joachim Paech, Marburg: Schüren 2012.

Aufsätze, Essays, Besprechungen
(Auswahl)
Wahrnehmungsraum in Rainer Maria Rilkes Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. In: Pismo. Zeitschrift für Sprach- und Literaturwissenschaft, VII/1 (2009.), S. 271-292.
O diskursu fotografije u filmu Blow-Up M. Antonionia. / On discourse of photography in M. Antonioni´s Blow-Up. In: SOPHOS. Časopis mladih istraživača/ A Young Researchers´Journal, Filozofski fakultet Sarajevo, No.3/2010, S. 43-63.
Identitätskonstrukte in Leo Perutz's Romanen. In: Nomen est omen. Name und Identität in
Sprache, Literatur und Kultur. Hrsg. von Zorica Nikolovska u.a., Filozofski fakultet Skoplje 2011., S. 81-91.
„Sretan je onaj koji je u stanju stvoriti likove u koje vjeruje“. (Nachwort). In: Arthur Schnitzler: Igra u svitanje i druge novele. Aus dem deutschen übersetzt von I. Duraković, Vrijeme: Zenica 2015, S. 179-187.
Schuss und Gegenschuss. Antun Valić und seine Aufzeichnungen rund um das Attentat von Sarajevo. In: The Long Shots of Sarajevo. Ereignis – Narrativ – Gedächtnis. Hrsg. Vahidin Preljević u. Clemens Ruthner, (erscheint bei Narr Francke 2015/2016)
Nogometna kinematografija. In: Status. Magazin za političku kulturu i društvena pitanja, 10/2006, S. 204-209.
Puppe & Businessman. Turbofolk als postjugoslawisches Kulturmodell (zusammen mit Vahidin Preljević):. In: konkret: Politik & Kultur 11/2011., S. 58-60.
Die Stadt, der Müll und der rote Teppich. Fragmente aus Sarajevo vor der Kulisse des dortigen Filmfestivals. Ein bosnisch-deutsches Gemeinschaftswerk. (zusammen mit V. Preljević u. G. Seeßlen):In: konkret: Politik & Kultur 09/2012, S. 44-48.

Organisation wissenschaftlicher Konferenzen:
Organisation und Leitung der Vorlesungsreihe Raum und Identität im
Film des 21. Jahrhunderts an der Philosophischen Fakultät in Sarajevo von Oktober
2010 - Januar 2011.

Stipendien, Auszeichnungen:
2010/2011: Herder-Stipendium im Rahmen der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.
2011: Übersetzungsprämie des österreichischen Bundesministeriums für
Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) für die Übersetzung Nachts unter der steinernen Brücke (Leo Perutz)
2012: „Schritte“-Stipendium der S. Fischer Stiftung für Übersetzer deutschsprachiger Literatur (für die Arbeit an der Übersetzung Josef Winklers Novelle Natura Morta. Eine römische Novelle)
2014: Reisestipendium für Übersetzer der österreichischen Literatur für die Arbeit an der Übersetzung: Igra u svitanje i druge novele. / Spiel im Morgengrauen und andere Novellen. (bmukk)
2014: Übersetzungsprämie des österreichischen Bundesministeriums für
Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) für die Übersetzung Natrua Morta. Eine römische Novelle (Josef Winkler)
2015: Übersetzungsprämie des österreichischen Bundesministeriums für
Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) für die Übersetzung Igra u svitanje i druge novele (A. Schntizler).

Weitere Informationen:
 


 


Geschlecht:

Herkunftsland:

Residency:

Aufenthaltsjahr:






auf Facebook teilen twitter Drucken