KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr

 Datenbank

Vladimira Valkova (f)
Writer in Residence

Herkunftsland: Bulgarien
KKA-Residency: 2015
Webseite:

Vladimira Valkova
Vladimira Valkova
©Stanislav Hristov
Lebenslauf:
Geboren 1976 in Bulgarien.

Lebt in Veliko Tarnovo. Tätig als wissenschaftliche Assistentin an der Hll. Kyrill und Method Universität, Übersetzerin, Mitarbeiterin am Canetti Verlag und an der Österreich Bibliothek in Veliko Tarnovo.

Unterrichtet Neuere deutsche Literaturgeschichte und Österreichische Literatur; schreibt an einer Dissertation über Robert Musil und arbeitet an Projekten im Bereich der literarischen Übersetzung. DAAD- und ÖAD-Stipendiatin. 2013 wurde sie mit der Übersetzungsprämie des BMUKK der Republik Österreich für Leistungen als Übersetzerin literarischer Werke ausgezeichnet. Mitglied der Internationalen Robert Musil Gesellschaft, der Internationalen Elias Canetti Gesellschaft, der Literaturgesellschaft Goethe in Bulgarien und des Bulgarischen Germanistenverbandes.


PUBLIKATIONEN

Übersetzungen:

- Doron Rabinovici: Andernorts (Ruse, 2013).
- Jean Back: Amateur (Sofia, 2013).
- Robert Musil: Geist und Erfahrung und Über die Dummheit. In: Das hilflose Europa. Sam-melband mit Essays und ausgewählten Kapiteln aus dem Roman Der Mann ohne Eigen-schaften (Ruse, 2013).
- Doron Rabinovici: Suche nach M. (Ruse, 2012).
- Sudabeh Mohafez: Den Frieden umrunden; Die ursprüngliche Ordnung der Welt; Perpe-tuum mobile, diesmal in Brünn; Großzügig, magisch und glücklich. In: Journey Across Eu-rope (Ruse, 2012).
- Daniel Goetsch: einen Auszug aus Aspartam (Ruse, 2011).

Vorworte zu Übersetzungen:

- Die Gestalten und das Gestaltlose: Modelle der Moderne bei Robert Musil. In: Das hilflose Europa. Sammelband mit Essays und ausgewählten Kapiteln aus dem Roman Der Mann ohne Eigenschaften (Ruse, 2013).
- Wandernde Identitäten. In: Doron Rabinovici, Andernorts (Ruse, 2013).
- Die unentrinnbare Vergangenheit. In: Doron Rabinovici, Suche nach M. (Ruse, 2012).

Mitherausgaben:

- Das hilflose Europa. Sammelband mit Essays und ausgewählten Kapiteln aus Robert Musils Roman Der Mann ohne Eigenschaften. Hrsg.: V. Valkova und V. Sabourin (Ruse, 2013).
- Philologie und Kulturwissenschaft in der Wende. Festschrift zum 60. Geburtstag von Prof. sc. Penka Angelova. Hrsg.: V. Valkova und V. Sabourin (Veliko Tarnovo, 2011).
Auswahl von Beiträgen:

- Der Mythos vom mehrsprachigen und multikulturellen Kakanien am Beispiel von Robert Musils Roman Der Mann ohne Eigenschaften. In: Mehrsprachigkeit – Interkulturalität – Intermedialität. Deutsch – die Sprache, die uns verbindet. Zweiter Kongress der Germanis-ten Südosteuropas: Röhrig Universitätsverlag, 2015.
- Die profane und die seraphische Liebe in Robert Musils Roman Der Mann ohne Eigenschaf-ten. In: Topographien der Liebe in der deutschsprachigen Literatur. Internationale Konfe-renz der Literaturgesellschaft Goethe in Bulgarien: PIK, 2015.
- Politik und Gewalt in Robert Musils Roman Der Mann ohne Eigenschaften. In: Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit. Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010. Bd. 7. Peter Lang Verlag, 2012.
- Subjekts- und Geschlechtskonstruktionen. Über einige Aspekte des Männlichen und Weibli-chen in Robert Musils Roman Der Mann ohne Eigenschaften. In: Zeitschrift Proglas. Nr.1, Universitätsverlag Hll. Kyrill und Method, 2011.
- Der Mann ohne Eigenschaften: Ein österreichischer Roman? In: Österreichische Literatur zwischen den Kulturen. Internationale Konferenz. Veliko Tarnovo, Oktober 2006. Schrif-tenreihe der Elias Canetti Gesellschaft, Bd. 4, Röhrig Universitätsverlag, 2008.
- Von der Idealität zur Modalität. Die literarische Anstalt bei Schiller und Musil. In: Friedrich Schiller – über die zukünftigen Jahrhunderte. Hrsg. der Literaturgesellschaft Goethe in Bul-garien, PIK, 2007.

Weitere Informationen:
 


 


Geschlecht:

Herkunftsland:

Residency:

Aufenthaltsjahr:






auf Facebook teilen twitter Drucken