KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr Diversitätsblog

Im Rahmen von ERI SEE, der Education Reform Initiative of South Eastern Europe, trägt KKA zur regionalen Zusammenarbeit auf bildungspolitischer Ebene bei.

Artikel

 Schnittstellen + Vernetzung

ERI SEE | Aufbau und Unterstützung von Bildungsnetzwerken


Im Rahmen von ERI SEE, der Education Reform Initiative of South Eastern Europe, trägt KKA zur regionalen Zusammenarbeit auf bildungspolitischer Ebene bei.
Durch die Kooperation der Bildungsministerien von Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Kosovo, Montenegro, Moldau, Mazedonien, Rumänien und Serbien mit relevanten Partnerinstitutionen (ETF, OECD, RCC) und in Zusammenarbeit mit Österreich, der Schweiz und Norwegen werden regionale Schwerpunkte im EU-Integrationsprozess unterstützt. So fördert ERI SEE die institutionelle Vernetzung von Berufsbildungsagenturen in SEE und in sog. „Clusters of Knowledge“, die intensive Kooperation in Themenfeldern wie Entwicklung Nationaler Qualifikationsrahmen, Qualitätsentwicklung in der Berufsbildung  oder „Evidence Based Policy Making“.  2011 ging der Vorsitz von ERI SEE von Kroatien an Serbien über.  Um die ERI SEE Struktur zu stärken, wurde das ERI SEE Sekretariat in eine internationale Organisation mit Sitz in Belgrad umgewandelt.



auf Facebook teilen twitter Drucken









 

Facebook


 

Twitter