KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr Diversitätsblog
Artikel

 Nachlese

Projekt Sehreise im MUMOK
Projekt Sehreise im MUMOK
Volksschulkinder und Erwachsene (Großeltern, -tanten und -onkel) gingen 2010 gemeinsam auf Sehreise durch das MUMOK
Kinder produzieren im Atelier im MUMOK
Erwachsene und Kinder stellen getrennt voneinander Sehwerkzeuge her
Projekt Sehreise im MUMOK
Projekt Sehreise im MUMOK
Kinder besuchen eine Ausstellung im MUMOK
Kinder und Erwachsene produzieren gemeinsam im Atelier im MUMOK
Kinder produzieren im Atelier im MUMOK
Projekt Sehreise im MUMOK
Kinder besuchen eine Ausstellung im MUMOK

Kulturvermittlung mit Schulen in Bundesmuseen


Die Initiative "Kulturvermittlung mit Schulen in Bundesmuseen" war ein Projekt des Bildungsministeriums und wurde von KulturKontakt Austria von 2009 bis 2014 konzeptionell, beratend und organisatorisch begleitet.

In diesem Zeitraum wurden in vier Ausschreibungsrunden insgesamt 65 Vermittlungsaktivitäten auf Vorschlag eines jeweils international besetzten Beirats gefördert.

Die Vermittlungsinitiative unterstützte die österreichischen Bundesmuseen (Albertina, Belvedere, Kunsthistorisches Museum mit Weltmuseum Wien und Theatermuseum, MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst, MUMOK – Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, Naturhistorisches Museum Wien, Österreichische Nationalbibliothek, Technisches Museum Wien) in ihrer Aufgabe als Bildungseinrichtungen.

Durch die Einführung des freien Eintritts für junge Menschen bis zum 19. Lebensjahr ab Jänner 2010 wurde ein niederschwelliger Zugang zu den Bundesmuseen für alle Kinder und Jugendlichen geschaffen. Die Bundesmuseen waren stärker als bisher als Lernort nutzbar, wo möglichst viele junge Menschen ihre kulturelle und soziale Kompetenz entwickeln können.

Die Initiative "Kulturvermittlung mit Schulen in Bundesmuseen" bot darüber hinaus den Bundesmuseen die Möglichkeit, ihre Vermittlungsangebote auszuweiten und zu profilieren sowie an der Diversifizierung des jungen Publikums zu arbeiten: Aufbauend auf ihren Erfahrungen konnten so die Bundesmuseen neue und zusätzliche Angebote für schulische Einrichtungen entwickeln und dabei die unterschiedlichen Zugangsmöglichkeiten von SchülerInnen verstärkt berücksichtigen.

KulturKontakt Austria unterstützte die gemeinsame qualitative Weiterentwicklung der Vermittlungsarbeit der Bundesmuseen durch

  • Beratung während der Einreichfrist, nach der Beiratsentscheidung und während der Umsetzung der Vermittlungsangebote,

  • die bewusst gestaltete Vernetzung der Vermittlungsabteilungen der Bundesmuseen und ihrer MitarbeiterInnen und

  • die Präsentation der Vermittlungsinitiative in der Fachöffentlichkeit.


Als Quicklinks rechts abrufbar: Alle Kurzbeschreibungen und Webseiten zu den 65 Projekten der Vermittlungsinitiative.



auf Facebook teilen twitter Drucken








 

Facebook