KulturKontakt Austria - Blick_Wechsel - Entwicklungsprozesse mit kultureller Bildung für Pflichtschulen
 
KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr Diversitätsblog

Je eine Pflichtschule mit chancenbenachteiligten SchülerInnen und ein außerschulischer Kooperationspartner der kulturellen Bildung arbeiten kontinuierlich über drei Jahre zusammen.Die Einreichfrist endete am 21. November 2017

Artikel

 Laufende Programme

Blick_Wechsel - Entwicklungsprozesse mit kultureller Bildung für Pflichtschulen


Im Jänner 2018 startete das neue KKA Programm Blick_Wechsel - Entwicklungsprozesse mit kultureller Bildung für Pflichtschulen als Weiterentwicklung von p[ART] - Partnerschaften zwischen Schulen und Kultureinrichtungen (LINK). Je eine Pflichtschule mit chancenbenachteiligten SchülerInnen und ein außerschulischer Kooperationspartner der kulturellen Bildung arbeiten kontinuierlich über drei Jahre zusammen und gestalten den Lern-, Kultur- und Sozialraum an der Schule.

Eine Jury wählte aus 65 Einreichungen 18 Tandems österreichweit aus, die im Zeitraum von Jänner 2018 bis Dezember 2020 einen nachhaltigen Prozess zur kulturellen Schulentwicklung (LINK www.kulturkontakt.or.at/schulentwicklung) an den jeweiligen Schulen umsetzen.

Ziele und Schwerpunkte
Ziel von Blick_Wechsel ist es, SchülerInnen mit vielfältigem sozioökonomischem und kulturellem Hintergrund eine aktive Teilhabe an und einen chancengerechten Zugang zu Kunst und Kultur zu eröffnen. Pflichtschulen mit spezifischen Herausforderungen werden unterstützt, einen nachhaltigen Entwicklungsprozess zur kulturellen Bildung zu starten. Wichtig sind die enge Anbindung der Aktivitäten der kulturellen Bildung an den schulischen Kontext, die Einbindung im Rahmen des Unterrichts, die Stärkung einer neuen Lernkultur und die Verankerung im Schulentwicklungsprozess.

Im Mittelpunkt von Blick_Wechsel steht die Förderung der Kreativität und Fantasie der SchülerInnen, ihrer Persönlichkeitsentwicklung, ihrer sozialen Kompetenzen und ihres künstlerischen und sprachlichen Ausdrucksvermögens. Wesentlich sind die künstlerische/kulturelle Auseinandersetzung mit altersadäquaten Themen sowie die aktive und handlungsorientierte Mitwirkung und Teilhabe der SchülerInnen an den Aktivitäten.

Entwicklung und Prozess 

Startphase
Im ersten Jahr der Zusammenarbeit (2018) stehen das Kennenlernen, die Erwartungen und Vorstellungen der Tandempartner, die Einbindung verschiedener LehrerInnen am Schulstandort, die Erhebung der Bedürfnisse und Interessen der SchülerInnen sowie erste Planungen des Entwicklungsprozesses im Mittelpunkt der gemeinsamen Arbeit.

Entwicklungsphasen
In den beiden Folgejahren (2019 und 2020) finden die konkrete Umsetzung und Durchführung der Aktivitäten sowie die nachhaltige Verankerung der kulturellen Bildung in der Schulentwicklung statt.

Beratung, Vernetzung und Austausch
Um die Reflexion des Entwicklungsprozesses zu unterstützen, finden begleitend ein Startworkshop und jährlichen Austauschtreffen (eines pro Jahr) statt. Die Teilnahme an diesen Treffen ist für VertreterInnen der Tandems und die Direktion der Schule verpflichtend. Zusätzlich bietet KKA auch begleitende Beratung an.

Projektbüro:
Mag. Elisabeth Breuss
t 43 1 523 87 65-24
elisabeth.breuss@kulturkontakt.or.at

Alle Blick_Wechsel Tandems

Mädchen sitzen auf einem Holzdach
Symbolbild
©BMB_KKA_Athanasia Siegl-Hadjiioannou
Überblick über alle Tandems in ganz Österreich inklusive der laufenden Projekte
weiterlesen...




auf Facebook teilen twitter Drucken








 

Facebook