KulturKontakt Austria - Grzegorz Kwiatkowski Zwei Gedichte aus dem Band „Radości” (Freuden).
 
KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr Diversitätsblog

Zwei Gedichte aus dem Band „Radości” (Freuden)FREUDEim frühjahr wanderten mein bruder und ich durch die wälderwir sammelten und begruben verendete rehedie den Winter nicht überlebt hattenoder in Fallen getapptund verblutet warendas waren unsere schönsten jahre:eine blutverschmierte schubkarre voller kiefernzweigeund das gefühl der freude nach gut getaner arbeitAus dem Polnischen von Bernhard HartmannSICHERwie kannst du an gut und böse glaubenwenn fische ihren eigenen nachwuchs fressen?ich kannmein vater der mich vergewaltigtekam dafür ins Gefängnisals entschädigung bekam ich tausend Rupienich war sehr hungrigund gab alles aus in zwei wochenfür nahrungsmittel und drogenals einer unserer kundengestern das bordell verließhielt eine frau vom roten kreuz ihn anund stellte ihm eine frage:„warum kommst du hierher?sie werden gedemütigt und geschlagenund man nimmt ihnen das geld weg“er antwortete

Artikel

 Mentoring. Vernetzung

Grzegorz Kwiatkowski


Zwei Gedichte aus dem Band „Radości” (Freuden)

FREUDE

im frühjahr wanderten mein bruder und ich durch die wälder
wir sammelten und begruben verendete rehe
die den Winter nicht überlebt hatten
oder in Fallen getappt
und verblutet waren

das waren unsere schönsten jahre:
eine blutverschmierte schubkarre voller kiefernzweige
und das gefühl der freude nach gut getaner arbeit

Aus dem Polnischen von Bernhard Hartmann

SICHER

wie kannst du an gut und böse glauben
wenn fische ihren eigenen nachwuchs fressen?

ich kann

mein vater der mich vergewaltigte
kam dafür ins Gefängnis

als entschädigung bekam ich tausend Rupien
ich war sehr hungrig
und gab alles aus in zwei wochen
für nahrungsmittel und drogen

als einer unserer kunden
gestern das bordell verließ
hielt eine frau vom roten kreuz ihn an

und stellte ihm eine frage:

„warum kommst du hierher?
sie werden gedemütigt und geschlagen
und man nimmt ihnen das geld weg“

er antwortete ihr:

„ich muss
es geht nicht anders
dank der besuche hier kann ich
meine zwölfjährige tochter auf den schoß nehmen
und weiß ich werde ihr nichts antun
sie ist bei mir sicher“

Aus dem Polnischen von Bernhard Hartmann



auf Facebook teilen twitter Drucken









 

Facebook


 

Twitter