KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr Diversitätsblog

An der Fragestellung, in welchen Lehr- und Lernsettings und mit welchen außerschulischen Partnern Schule UnternehmerInnengeist und Eigeninitiative der SchülerInnen fördern kann, arbeitet KKA seit Herbst 2014 in einem regionalen Projekt mit ExpertInnen aus Albanien, dem Kosovo und Mazedonien.

Artikel

 Bildungskooperation

Entrepreneurship Education


Entrepreneurship ("Unternehmergeist") wurde als eine der acht Schlüsselkompetenzen auf EU-Ebene identifiziert. Die Frage, in welchen Lehr- und Lernsettings und mit welchen außerschulischen Partnern Schule UnternehmerInnengeist und Eigeninitiative der SchülerInnen fördern kann, beschäftigte eine eigene Arbeitsgruppe auf EU-Ebene, an der sich auch Österreich beteiligte.

An der selben Fragestellung arbeitet KKA seit Herbst 2014 in einem regionalen Projekt mit ExpertInnen aus Albanien, dem Kosovo und Mazedonien arbeiten. KKA baut damit auf seinen Erfahrungen mit der Implementierung des Übungsfirmen-Unterrichts in Südosteuropa seit 2001 auf.

Tool Kit für Entrepreneurship Learning | März 2016
Im Rahmen des gemeinsamen regionalen Projektes „Entrepreneurship Learning“ von Albanien, Mazedonien und dem Kosovo arbeitete von 3. bis 5. März 2016 ein Team von 15 TrainerInnen aus diesen Ländern gemeinsam mit der österreichischen Expertin Beate Tötterström (Lehrerin; Impulszentrum für Entrepreneurship-Education e.e.si) an einem Toolkit. Vier Länder brachten sich somit bei dem regionalen Treffen im Kosovo in eine Sammlung aus Materialien und Ideen ein, wie man an berufsbildenden Schulen neue Zugänge zu Entrepreneurship umsetzen kann. Das Toolkit ist mazedonisch-albanisch sprachig und kann regional verwendet werden. Die 15 MultiplikatorInnen wurden zuvor im Rahmen des Projektes zu TrainerInnen ausgebildet und haben bereits begonnen 200 LehrerInnen aus über 100 berufsbildenden Schulen der drei Länder fortzubilden.

Regionaler Workshop zu Entrepreneurship Learning | November 2014
Die Förderung von Entrepreneurship als Motor für wirtschaftliche Entwicklung, aber auch als Schlüsselkompetenz, die dem/der Einzelnen die bestmögliche Entfaltung des eigenen Potentials ermöglicht, ist eine Entwicklungspriorität innerhalb der EU und darüber hinaus. Bildung spielt in diesem Kontext eine zentrale Rolle. Für die erfolgreiche Förderung von Entrepreneurship Learning bedarf es allerdings neuer Lehr-/Lernzugänge und -settings und neuer Partnerschaften mit der Wirtschaft. In Albanien, Mazedonien und dem Kosovo gibt es an berufsbildenden Schulen das Fach „Entrepreneurship“ in mindestens einem Jahrgang.

Ziel des Projektes ist aufbauend auf frühen Projekten in diesem Themenbereich einen Beitrag zur Verbesserung der Qualität des Unterrichtes im Bereich Entrepreneurship Learning in der Berufsbildung zu leisten. Am 13. und 14. November 2014 fand dazu ein regionaler Workshop in Tirana statt. 15 MultiplikatorInnen aus Albanien, Mazedonien und dem Kosovo wurden in innovativen neuen Lern- und Lehrsettings durch die österreichische Expertin Beate Tötterström geschult.

Entrepreneurship Summit und 1. Regionaler Workshop zu Entrepreneurship Education | Oktober 2013
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education
Workshop Entrepreneurship Education

Wie können Eigeninitiative, UnternehmerInnengeist, Entwickeln innovativer Ideen und Strategien für deren Umsetzung, Erkennen von Chancen und Potentialen im schulischen Kontext vermittelt werden? Genau mit diesem Fragenkomplex beschäftigt sich Entrepreneurship Education. VertreterInnen aus Bildungsministerien, Berufsbildungsagenturen und Berufsbildenden Schulen aus Albanien, Mazedonien und Kosovo trafen sich am 07. Oktober 2013 auf dem Entrepreneurship Summit 2013 in Wien im Haus der Industrie zum Erfahrungsaustausch mit österreichischen KollegInnen.
Das Treffen wurde auch für einen regionalen Workshop genutzt, bei dem die Einführung von Entrepreneurship Learning in Albanien, Kosovo, Mazedonien und Österreich an den nächsten beiden Tagen im kleineren Kreis näher besprochen wurde. Themenfelder für eine zukünftige Kooperation zur Verbesserung von Entrepreneurship Learning wurden identifiziert. Zentrale Elemente werden die Einführung neuer Lehr-/Lernstrategie und die Entwicklung dafür notwendiger LehrerInnenfortbildungsangebote sowie neue Formen der Partnerschaft mit der Wirtschaft sein. Gerade dafür hat der Entrepreneurship Summit viele neue Ideen gebracht.



auf Facebook teilen twitter Drucken