KKA auf Facebook KKA auf twitter KKA auf youtube KKA auf flickr Diversitätsblog
Artikel

 Ausschreibungen

Ausschreibung Artists in Residence Programme 2015


Das Bundeskanzleramt ├ľsterreich stellt in Kooperation mit KulturKontakt Austria 50 Residence-Stipendien f├╝r das Jahr 2015 in ├ľsterreich zur Verf├╝gung.

Die Residencies dienen dem Bekanntwerden mit der ├Âsterreichischen Kunst- und Kulturszene und der Kontaktaufnahme zu ├Âsterreichischen Kunstschaffenden. Ziel ist die Realisierung eines eigenen Projekts.

Die ausl├Ąndischen Kunstschaffenden werden w├Ąhrend ihres Aufenthalts mit der Kunst- und Kulturszene bekannt gemacht. Angeboten werden Galerie-, Atelier- und Museumsbesuche, Kontaktherstellung zur Literatur- und Verlagsszene sowie Zugang zum Musikleben in Wien. Die StipendiatInnen erhalten nach Ma├čgabe der M├Âglichkeiten Freikarten f├╝r Kunst- und Buchmessen, zu Auff├╝hrungen im Tanzquartier, zum internationalen Tanzfestival ImPuls Tanz und zu anderen Veranstaltungen.

Weiters besteht die M├Âglichkeit, aktiv am Artists-in-Residence-go-to-School-Programm von Kulturkontakt Austria teilzunehmen (das sind Lesungen und Workshops an Schulen in ├ľsterreich).

Die Ausschreibung richtet sich an Kunstschaffende, die nicht in ├ľsterreich wohnhaft sind und ihre Ausbildung bereits abgeschlossen haben. ├ľsterreichische Staatsb├╝rgerInnen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Kenntnisse der deutschen oder englischen Sprache (Basics) werden vorausgesetzt. Die Altersgrenze f├╝r Bewerbungen ist 40 Jahre, d.h. BewerberInnen m├╝ssen nach dem 31.12.1974 geboren worden sein.

Kunstschaffende, die bereits an Artists-in-Residence-Programmen von KulturKontakt Austria bzw. des Bundeskanzleramtes ├ľsterreich oder des Bundesministeriums f├╝r Unterricht, Kunst und Kultur teilgenommen haben, sind von der Bewerbung ausgeschlossen.

Eine Bewerbung ist nur f├╝r eine dieser Sparten m├Âglich:

  • Bildende Kunst

  • K├╝nstlerische Fotografie

  • Video- und Medienkunst

  • Design

  • Komposition

  • Literatur

  • Kinder- und Jugendliteratur

  • Literarische ├ťbersetzung

  • KunstvermittlerInnen

  • KuratorInnen


Bewerbungen aus dem Bereich Film (Kurzfilm, Spielfilm, Dokumentarfilm, Avantgarde- oder Experimentalfilm etc.) k├Ânnen aus organisatorischen Gr├╝nden nicht angenommen werden.

Die Dauer der vergebenen Stipendien ist je nach Sparte gestaffelt:

  • Stipendien mit der Dauer von 3 Monaten f├╝r Bildende K├╝nstlerInnen, k├╝nstlerische FotografInnen, DesignerInnen, KomponistInnen, Video- und Medienk├╝nstlerInnen

  • Stipendien mit der Dauer von 1ÔÇô2 Monaten f├╝r LiteratInnen und literarische ├ťbersetzerInnen

  • Stipendien mit der Dauer von 1 Monat f├╝r KuratorInnen und KunstvermittlerInnen


Die StipendiatInnen werden von spartenspezifischen Fachjurys ausgew├Ąhlt.

Die Stipendien werden im Rahmen der Artists-in-Residence-Programme vom Bundeskanzleramt ├ľsterreich gef├Ârdert und von KulturKontakt Austria beratend und organisatorisch begleitet.

Was kann von der Residency erwartet werden?

  • Unterkunft je nach Verf├╝gbarkeit entweder in einem Appartement der Parkdependance des Schloss Laudon (14. Wiener Gemeindebezirk) oder in einem Zimmer in einer Wohnung im 3. bzw. 9. Wiener Gemeindebezirk;

  • Nutzung von Gemeinschaftsateliers im 2. Wiener Gemeindebezirk und im Schloss Laudon bzw. Nutzung eines Freigel├Ąndes auf dem Areal des Schloss Laudon;

  • ein Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten in der H├Âhe von ÔéČ 800 pro Monat; bei einer Abwesenheit von mehr als 7 Tagen wird der Zuschuss aliquot ausbezahlt;

  • ein einmaliger Materialkostenzuschuss in der H├Âhe von ÔéČ 300; ausgenommen sind die Bereiche KuratorInnen, KunstvermittlerInnen und Literatur;

  • ├ťbernahme von ├ťbersetzungskosten f├╝r eine ausgew├Ąhlte Textprobe (Ausma├č 10 Seiten ├á 1800 Zeichen) von einer Fremdsprache ins Deutsche f├╝r LiteratInnen;

  • ├ťbernahme einer Unfall- und Krankenversicherung mit Ausnahme von chronischen Krankheiten und zahnsanierenden Behandlungen.

  • F├╝r die Dauer des Aufenthalts wird abh├Ąngig von der Unterkunft entweder ein Mobile Internet Connect Stick inklusive SIM Card oder WLAN zur Verf├╝gung gestellt. Ein Notebook kann nicht zur Verf├╝gung gestellt werden.

  • F├╝r die Dauer des Aufenthalts werden ein Mobiltelefon sowie eine Wertkarte mit einem einmaligen Guthaben von ÔéČ 40 zur Verf├╝gung gestellt.

  • Ebenso werden Monatskarten f├╝r die ├Âffentlichen Verkehrsmittel in Wien f├╝r die Dauer des Aufenthalts zur Verf├╝gung gestellt.

  • F├╝r die regelm├Ą├čige Reinigung der Wohnr├Ąume w├Ąhrend des Aufenthalts sowie f├╝r den W├Ąschewechsel wird Sorge getragen.

  • Eine Werkspr├Ąsentation gegen Ende des Aufenthalts ist grunds├Ątzlich m├Âglich.

  • Finanzielle Unterst├╝tzung bei der Produktion von Katalogen sowie f├╝r ├ťbersetzungsauftr├Ąge, Buchver├Âffentlichungen und Auff├╝hrungen kann nicht geleistet werden. Auch Reisekosten k├Ânnen nicht ├╝bernommen werden.

  • Es ist nicht m├Âglich, in Begleitung von anderen Personen (Familienangeh├Ârige, Freunde/Freundinnen, Bekannte etc.) oder unter Mitnahme von Haustieren an der Residency teilzunehmen.


Spartenspezifische Bewerbungsunterlagen


Sparte Bildende Kunst, Fotografie, Design, Video- und Medienkunst

Das Stipendium richtet sich an Personen, die ihre k├╝nstlerische Ausbildung bereits abgeschlossen haben bzw. bereits seit mindestens f├╝nf Jahren freischaffend k├╝nstlerisch t├Ątig sind. Studierende sind von der Bewerbung ausgeschlossen, postgraduate Studierende jedoch willkommen.

Fristgerecht sind folgende Bewerbungsunterlagen in f├╝nffacher Ausfertigung einzureichen (keine CDs oder DVDs, nur kopierf├Ąhige Unterlagen, keine Originale!), jede komplette Bewerbungsmappe in einem eigenen, beschrifteten Kuvert.

Eine Bewerbungsmappe beinhaltet:

  1. einen komplett ausgef├╝llten und unterzeichneten Bewerbungsbogen,

  2. Portr├Ątfoto,

  3. Lebenslauf bzw. k├╝nstlerischer Werdegang,

  4. Motivationsschreiben (max. 1 DIN A4 Seite) unter Angabe der aktuellen k├╝nstlerischen Interessen und Projekte sowie eine Darstellung der Erwartungshaltung an die Residency,

  5. Darstellung jenes Vorhabens, das w├Ąhrend des Aufenthalts in ├ľsterreich durchgef├╝hrt werden soll; Projekte mit ├ľsterreichbezug werden bevorzugt (max. 1 DIN A4 Seite),

  6. ein Empfehlungsschreiben (max. 3),

  7. Angaben zu allen bisherigen Residencies, Studienaufenthalten bzw. Praktika im Ausland,

  8. Dokumentation der k├╝nstlerischen T├Ątigkeit (Portfolio), gemeint ist ein repr├Ąsentativer Querschnitt max. 10 Seiten (keine CDs oder DVDs, keine Kataloge, keine Fotomappen, keine Poster, keine Originale!); bei Video- und Medienk├╝nstlerInnen max. 1 DVD mit max. Pr├Ąsentationsdauer von 10 Min.


Die Einreichungen sind ab sofort bis sp├Ątestens 31. Juli 2014 (es gilt der Poststempel) an das

Bundeskanzleramt ├ľsterreich
Abteilung II/6
Concordiaplatz 2
1010 Wien

zu senden.

Auf der Einsendung muss deutlich der Vermerk ÔÇ×Artist-in-Residence - Bildende KunstÔÇť angef├╝hrt sein!

Bei R├╝ckfragen wenden Sie sich bitte an: charlotte.sucher@bka.gv.at.
Telefonische R├╝ckfragen unter 0043 (0)1 53115 206860.

Der Jury werden nur vollst├Ąndige Bewerbungen vorgelegt. Die BewerberInnen werden sowohl vom Einlangen ihrer Bewerbung als auch vom Ergebnis der Auswahlsitzung schriftlich in Kenntnis gesetzt.

Die Bewerbungsunterlagen werden nicht retourniert!

Das f├╝r die Einreichung notwendige Bewerbungsformular finden Sie rechts im Quicklinkbereich.

 

Sparte Literatur, Kinder- und Jugendliteratur, literarische ├ťbersetzung

Das Stipendium richtet sich an SchriftstellerInnen, die mindestens zwei selbst├Ąndige Publikationen vorlegen k├Ânnen, sowie an literarische ├ťbersetzerInnen, die ihre Ausbildung bereits abgeschlossen und mindestens zwei literarische ├ťbersetzungen ver├Âffentlicht haben (Studierende sind ausgeschlossen). Es k├Ânnen nur ├ťbersetzerInnen ber├╝cksichtigt werden, die ├Âsterreichische Literatur in eine Fremdsprache ├╝bersetzen.

Fristgerecht sind folgende Bewerbungsunterlagen in f├╝nffacher Ausfertigung einzureichen (keine CDs oder DVDs,nur kopierf├Ąhige Unterlagen, keine Originale!), jede komplette Bewerbungsmappe in einem eigenen, beschrifteten Kuvert.

Eine Bewerbungsmappe beinhaltet:

  1. einen komplett ausgef├╝llten und unterzeichneten Bewerbungsbogen,

  2. Portr├Ątfoto,

  3. Lebenslauf bzw. k├╝nstlerischer Werdegang inkl. einer detaillierten Publikationsliste bzw. ├ťbersetzungsliste,

  4. Motivationsschreiben (max. 1 DIN A4 Seite) unter Angabe der aktuellen k├╝nstlerischen Interessen und Projekte sowie eine Darstellung der Erwartungshaltung an die Residency,

  5. Darstellung jenes Vorhabens, das w├Ąhrend des Aufenthalts in ├ľsterreich durchgef├╝hrt werden soll; das Vorhaben muss einen ├ľsterreichbezug haben (max. 1 DIN A4 Seite),

  6. ein Empfehlungsschreiben (max. 3),

  7. Angaben zu allen bisherigen Residencies, Studienaufenthalten bzw. Praktika im Ausland,

  8. eine repr├Ąsentativer Auswahl von Text- bzw. ├ťbersetzungsproben (max. 10 Seiten, sortiert, gut lesbare Fotokopien, keine CDs oder DVDs). Die Texte m├╝ssen in deutscher oder englischer ├ťbersetzung vorgelegt werden (Keine Belegexemplare von Publikationen einsenden!).


Diese Einreichfrist ist abgelaufen!
Die Einreichungen waren bis sp├Ątestens 15. Juli 2014 (es gilt der Poststempel) an das

Bundeskanzleramt ├ľsterreich
Abteilung II/6
Concordiaplatz 2
1010 Wien

zu senden.

Auf der Einsendung muss deutlich der Vermerk ÔÇ×Artist-in-Residence - LiteraturÔÇť angef├╝hrt sein!

Bei R├╝ckfragen wenden Sie sich bitte an: charlotte.sucher@bka.gv.at.
Telefonische R├╝ckfragen unter 0043 (0)1 53115 206860.

Der Jury werden nur vollst├Ąndige Bewerbungen vorgelegt. Die BewerberInnen werden sowohl vom Einlangen ihrer Bewerbung als auch vom Ergebnis der Auswahlsitzung schriftlich in Kenntnis gesetzt.

Die Bewerbungsunterlagen werden nicht retourniert!

Das f├╝r die Einreichung notwendige Bewerbungsformular finden Sie rechts im Quicklinkbereich.


 

Sparte Komposition

Das Stipendium richtet sich an KomponistInnen, die ihre Ausbildung bereits abgeschlossen haben bzw. bereits seit mindestens f├╝nf Jahren kompositorisch t├Ątig sind. Studierende sind von der Bewerbung ausgeschlossen, postgraduate Studierende aber willkommen. Die BewerberInnen m├╝ssen die prinzipielle Bereitschaft haben, so sie ausgew├Ąhlt werden, ein Werk f├╝r ein ├Âsterreichisches Ensemble ÔÇô das noch genannt wird ÔÇô zu komponieren, dessen Urauff├╝hrung im Rahmen der Residence beabsichtigt ist. Die Auff├╝hrung kann jedoch nicht garantiert werden.

Musikinstrumente und elektronisches Equipment k├Ânnen nicht bereitgestellt werden. Bei┬á rechtzeitiger Bekanntgabe des Bedarfs kann f├╝r einige Stunden/Tage ein Tonstudio zur Verf├╝gung gestellt werden.

Fristgerecht sind folgende Bewerbungsunterlagen in f├╝nffacher Ausfertigung einzureichen (nur kopierf├Ąhige Unterlagen, keine Originale!), jede komplette Bewerbungsmappe in einem eigenen, beschrifteten Kuvert.

Eine Bewerbungsmappe beinhaltet:

  1. einen komplett ausgef├╝llten und unterzeichneten Bewerbungsbogen,

  2. Portr├Ątfoto,

  3. Lebenslauf inkl. einer detaillierten Werks- und Auff├╝hrungsliste,

  4. Motivationsschreiben (max. 1 DIN A4 Seite) unter Angabe der aktuellen k├╝nstlerischen Interessen und Projekte sowie eine Darstellung der Erwartungshaltung an die Residency,

  5. Darstellung jenes Vorhabens, das w├Ąhrend des Aufenthalts in ├ľsterreich durchgef├╝hrt werden soll; das Vorhaben muss einen ├ľsterreichbezug haben (max. 1 DIN A4 Seite),

  6. ein Empfehlungsschreiben (max. 3),

  7. Angaben zu allen bisherigen Residencies, Studienaufenthalten bzw. Praktika im Ausland,

  8. Dokumentation der kompositorischen T├Ątigkeit (2-3 aussagekr├Ąftige Partituren, optional eine CD mit einer Aufzeichnung einer dieser Kompositionen; bei elektroakustischen Werken, die in diesem Medium ├╝bliche Partitur; auch grafische Partituren sind zugelassen).


Diese Einreichfrist ist abgelaufen!
Die Einreichungen waren bis sp├Ątestens 15. Juli 2014 (es gilt der Poststempel) an das

Bundeskanzleramt ├ľsterreich
Abteilung II/6
Concordiaplatz 2
1010 Wien

zu senden.

Auf der Einsendung muss deutlich der Vermerk ÔÇ×Artist-in-Residence - KompositionÔÇť angef├╝hrt sein!

Bei R├╝ckfragen wenden Sie sich bitte an: charlotte.sucher@bka.gv.at.
Telefonische R├╝ckfragen unter 0043 (0)1 53115 206860.

Der Jury werden nur vollst├Ąndige Bewerbungen vorgelegt. Die BewerberInnen werden sowohl vom Einlangen ihrer Bewerbung als auch vom Ergebnis der Auswahlsitzung schriftlich in Kenntnis gesetzt.

Die Bewerbungsunterlagen werden nicht retourniert!

Das f├╝r die Einreichung notwendige Bewerbungsformular finden Sie rechts im Quicklinkbereich.

 

KunstvermittlerInnen und KuratorInnen

Von den BewerberInnen ist Erfahrung bzw. eine mehrj├Ąhrige T├Ątigkeit in diesem Bereich nachzuweisen.

Fristgerecht sind folgende Bewerbungsunterlagen in f├╝nffacher Ausfertigung einzureichen (keine CDs oder DVDs, nur kopierf├Ąhige Unterlagen, keine Originale!), jede komplette Bewerbungsmappe in einem eigenen, beschrifteten Kuvert.

Eine Bewerbungsmappe beinhaltet:

  1. einen komplett ausgef├╝llten und unterzeichneten Bewerbungsbogen,

  2. Portr├Ątfoto,

  3. Lebenslauf  bzw. beruflicher Werdegang als KuratorIn/KunstvermittlerIn,

  4. Motivationsschreiben unter Angabe der aktuellen k├╝nstlerischen Interessen und Projekte als KuratorIn/KunstvermittlerIn; eine Darstellung der Erwartungshaltung an die Residency und des Vorhabens, ├ľsterreichbezug wird bevorzugt (max. 2 DIN A4 Seiten),

  5. ein Empfehlungsschreiben (max. 3),

  6. Angaben zu allen bisherigen Residencies, Studienaufenthalten bzw. Praktika im Ausland,

  7. Dokumentation zu abgeschlossenen und/oder laufenden Arbeiten, gemeint ist ein repr├Ąsentativer Querschnitt max. 10 Seiten (Keine Kataloge, keine Fotomappen, keine Originale!), keine CDs oder DVDs.


Diese Einreichfrist ist abgelaufen!
Die Einreichungen waren bis sp├Ątestens 15. Juli 2014 (es gilt der Poststempel) an das

Bundeskanzleramt ├ľsterreich
Abteilung II/6
Concordiaplatz 2
1010 Wien

zu senden.

Auf der Einsendung muss deutlich der Vermerk ÔÇ×Artist-in-Residence - KunstvermittlerInnen und KuratorInnenÔÇť angef├╝hrt sein!

Bei R├╝ckfragen wenden Sie sich bitte an: charlotte.sucher@bka.gv.at.
Telefonische R├╝ckfragen unter 0043 (0)1 53115 206860.

Der Jury werden nur vollst├Ąndige Bewerbungen vorgelegt. Die BewerberInnen werden sowohl vom Einlangen ihrer Bewerbung als auch vom Ergebnis der Auswahlsitzung schriftlich in Kenntnis gesetzt.

Die Bewerbungsunterlagen werden nicht retourniert!

Das f├╝r die Einreichung notwendige Bewerbungsformular finden Sie rechts im Quicklinkbereich.





auf Facebook teilen twitter Drucken








 

Facebook


 

Twitter